Ally einrichten

Wir übernehmen die Einrichtung für Sie. Wenn Ally nicht installiert ist, wenden Sie sich an Ihren Blackboard-Mitarbeiter oder senden Sie eine Anfrage an Behind The Blackboard.


Auf die Ally-Konfiguration zugreifen

Administratoren können die Ally-Konfiguration über die Seite Home aufrufen. Wählen Sie Mehr und dann Ally-Konfiguration aus.

Ally für Kurse konfigurieren


Kurse konfigurieren

Aktivieren Sie auf der Seite Ally-Konfiguration Ally für alle Kurse oder für einzelne Kurse. Ganz wie Sie möchten!

  1. Zeigen Sie die Anzahl Ihrer Kurse an, die Ally verwenden.
  2. Sie können Ally für alle vorhandenen Kurse aktivieren oder deaktivieren. Entscheiden Sie sich rechtzeitig, wenn Ally auch für alle zukünftigen Kurse aktiviert werden soll.
  3. Suchen Sie nach einzelnen Kursen oder filtern Sie alle Kurse nach „Aktiviert“, „Deaktiviert“ und „Kursabschnitt“.
  4. Sie können Ally für alle vorhandenen Kurse aktivieren oder deaktivieren.

Ally für einen einzelnen Kurs aktivieren oder deaktivieren

Wenn Ally aktiviert ist, profitieren Dozenten und Teilnehmer von den Bewertungen der Barrierefreiheit, vom Dozentenfeedback und von den durch Ally bereitgestellten Alternativformaten.

Der Einrichtungsbericht ist für alle Kurse verfügbar. Dabei spielt es keine Rolle, ob Ally in einem Kurs aktiviert ist oder nicht. Der Kurs erscheint im Einrichtungsbericht.

Suchen Sie auf der Seite Ally-Konfiguration den Kurs, den Sie aktualisieren möchten. Im Feld Suchen können Sie anhand von Filtern nach Kurstitel, Kurs-ID und Kurscode suchen.

Wählen Sie in der Spalte Aktiviert die Option Aktivieren oder Deaktivieren, um Ally zu aktivieren bzw. zu deaktivieren.

  • Ally ist deaktiviert: Wählen Sie die Option Integration der Kurs-UI aktivieren, um Ally zu aktivieren.
  • Ally ist aktiviert: Wählen Sie die Option Integration der Kurs-UI deaktivieren, um Ally zu deaktivieren.

Ally für alle Kurse aktivieren oder deaktivieren

Wissen Sie nicht, ob Ally in allen Kursen verwendet wird? Oben auf der Seite "Ally-Konfiguration" wird angezeigt, wie viele Kurse zurzeit Ally nutzen.

Wenn Ally aktiviert ist, profitieren Dozenten und Teilnehmer von den Bewertungen der Barrierefreiheit, vom Dozentenfeedback und von den durch Ally bereitgestellten Alternativformaten.

Der Einrichtungsbericht ist für alle Kurse verfügbar. Dabei spielt es keine Rolle, ob Ally in einem Kurs aktiviert ist oder nicht. Der Kurs erscheint im Einrichtungsbericht.

Sie können Ally für jeden vorhandenen Kurs auf der Seite Ally-Konfiguration aktivieren oder deaktivieren. Wählen Sie Alle Kurse deaktivieren/aktivieren und anschließend Deaktivieren oder Aktivieren.

Wählen Sie In zukünftigen Kursen aktivieren, wenn Ally automatisch in allen neuen Kursen aktiviert sein soll.

Wenn Sie diese Option nicht aktivieren, ist Ally in neuen Kursen nicht aktiviert. Wenn Sie Ally zu einem späteren Zeitpunkt aktivieren möchten, aktivieren Sie Ally für einzelne Kurse.

Nachdem Sie für jeden Kurs die Entscheidung über die Aktivierung bzw. Deaktivierung getroffen haben, müssen Sie die Entscheidung bestätigen. Wählen Sie je nach Auswahl Aktivieren oder Deaktivieren. Wählen Sie Abbrechen, wenn Sie es sich anders überlegt haben und doch nichts ändern möchten.


Ally nur für alle neuen Kurse aktivieren

Wenn Ally aktiviert ist, profitieren Dozenten und Teilnehmer von den Bewertungen der Barrierefreiheit, vom Dozentenfeedback und von den durch Ally bereitgestellten Alternativformaten.

Der Einrichtungsbericht ist für alle Kurse verfügbar. Dabei spielt es keine Rolle, ob Ally in einem Kurs aktiviert ist oder nicht. Der Kurs erscheint im Einrichtungsbericht.

Wählen Sie In zukünftigen Kursen aktivieren, wenn Ally automatisch in allen neuen Kursen aktiviert sein soll.

Wenn Sie diese Option nicht aktivieren, ist Ally in neuen Kursen nicht aktiviert. Wenn Sie Ally zu einem späteren Zeitpunkt aktivieren möchten, aktivieren Sie Ally für einzelne Kurse.

Ally-Hilfeeinstellungen konfigurieren


Konfigurieren der Einstellungen für die Ally-Benutzerhilfe

Konfigurieren Sie eigene Hilfemeldungen, die in den Modulen Alternative Formate und Kursleiterfeedback angezeigt werden. Die benutzerdefinierten Hilfemeldungen können verwendet werden, um Teilnehmer und Kursleiter auf vorhandene institutionelle Dokumente zu verweisen, Kontaktinformationen zu teilen usw. Wenn keine benutzerdefinierte Nachricht konfiguriert wurde, verweisen die Hilfe-Links auf diese Seiten in der Blackboard-Hilfe:

  • Alternative Formate Auf dieser Seite wird erläutert, wie und wann die verschiedenen alternativen Formate verwendet werden können.
  • Kursleiter-Hilfe Alles, was Kursleiter über Ally in ihren Kursen wissen müssen

Der benutzerdefinierte Hilfe-Inhalt kann in der Benutzeroberfläche für die Ally-Konfiguration konfiguriert werden und verwendet das Markdown-Format, um eine strukturierte und barrierefreie Meldung bereitzustellen.

  1. Gehen Sie zur Ally-Konfiguration und wählen Sie Hilfe-Einstellungen aus.
  2. Wählen Sie die standardmäßige oder benutzerdefinierte Option für die Kursleiterfeedback-Hilfe und die Hilfe zu alternativen Formaten.
  3. Wenn Sie die benutzerdefinierte Option auswählen, bearbeiten Sie die benutzerdefinierte Nachricht.

    Verwenden Sie das Markdown-Format, um eine strukturierte (und barrierefreie) Nachricht bereitzustellen.

  4. Wählen Sie Änderungen speichern aus.

Expertenhilfe konfigurieren

Stellen Sie Ihren Kursleitern und Teilnehmern einfachen Zugang zu Ihrem Team von Barrierefreiheitsexperten bereit. Aktivieren Sie Expertenhilfe, um Ihren Benutzern die Möglichkeit zu geben, direkt Hilfe zu den alternativen Formaten und zu den Kursleiterfeedback-Feldern anzufordern.

Wenn eine Anfrage gestellt wird, wird eine E-Mail mit der Hilfeanfrage und den Details über den aktuellen Kurs, das Inhaltselement und den Benutzer an die von Ihnen konfigurierte E-Mail-Adresse gesendet.

  1. Gehen Sie zur Ally-Konfiguration und wählen Sie Hilfe-Einstellungen aus.
  2. Wählen Sie für die Kursleiterfeedback-Hilfe und die Hilfe zu alternativen Formaten Benutzerdefiniertes Feedback bereitstellen aus.
  3. Wählen Sie Expertenhilfe aktivieren aus.
  4. Geben Sie die E-Mail-Adresse Ihres Expertenteams für Barrierefreiheit ein.
  5. Wählen Sie Änderungen speichern aus.

Sie müssen dem Ally-API-Benutzer für die Blackboard Learn-Integration die Berechtigung „Administrator Panel (Users) > Users“ oder „system.user.view“ zuweisen, damit Ally den Namen und die E-Mail-Adresse des Teilnehmers in die Hilfeanfrage-E-Mail einfügen kann. Sie müssen dem Ally-API-Benutzer für die Moodle-Integration die Berechtigung „moodle/user:viewalldetails“ zuweisen, damit Ally den Namen und die E-Mail-Adresse des Teilnehmers in die Hilfeanfrage-E-Mail einfügen kann.

Ally-Funktionen anpassen


Flags für Ally-Funktionen anpassen

Sie können einige Funktionen aktivieren bzw. deaktivieren, um Ally entsprechend den Wünschen Ihrer Institution anzupassen.

Legen Sie in der Ally-Konfiguration fest, welche Funktionen aktiviert werden sollen.

  1. Gehen Sie zur Ally-Konfiguration und wählen Sie Funktionen aus.
  2. Suchen Sie nach der Funktion, die Sie aktivieren bzw. deaktivieren möchten, und wählen Sie sie aus.
    • Alternatives Format der übersetzten Version: Teilnehmer können ein übersetztes alternatives Format einer Originaldatei herunterladen.
    • Alternatives BeeLine Reader-Format: Teilnehmer können ein alternatives BeeLine Reader-Format herunterladen.
    • Auf das Feedback des Kursleiters über den Institutionsbericht zugreifen: Gewähren Sie Administratoren, Diensten für Teilnehmer mit Behinderungen und Kursgestaltern Zugriff auf das Feedback des Kursleiters.
    • Ally-Datenintegration in EesySoft: Institutionen mit einer EesySoft-Lizenz können eine detailliertere Überwachung der Interaktionen in dem Modul „Alternative Formate“, im Feedback des Kursleiters und im Bericht zur Kursbarrierefreiheit ermöglichen. Institutionen können diese Daten für Akzeptanzberichte und Kampagnen in EesySoft nutzen. Die EesySoft-Integration ist standardmäßig deaktiviert.

      Für diese Integration ist eine EesySoft-Lizenz erforderlich.

  3. Wählen Sie Aktivieren oder Deaktivieren aus, um die Funktion zu aktivieren bzw. zu deaktivieren.

Bericht zur Kursbarrierefreiheit konfigurieren

Bericht zur Kursbarrierefreiheit in D2L konfigurieren

Client-ID, Schlüssel und Geheimschlüssel notieren

  1. Melden Sie sich als Administrator an.
  2. Öffnen Sie Administrator-Werkzeuge und wählen Sie External learning tools (Externe Lernwerkzeuge).
  3. Öffnen Sie das Menü mit den Ally-Institutionsberichtsaktionen.
  4. Wählen Sie Link bearbeiten
  5. Notieren Sie die Client-ID, den Schlüssel und den Geheimschlüssel.

    Wenn der Geheimschlüssel nicht sichtbar ist, sollte er Ihnen von Ihrem Technical Consultant während der Implementierung zur Verfügung gestellt worden sein. Notieren Sie sich auch Ihre Client-ID, die in der „URL“ die Zahl zwischen „v1/“ und „/lti“ ist. Diese Werte werden bei der Konfiguration des Berichts zur Barrierefreiheit der Kurse benötigt.

  6. Wählen Sie Abbrechen.

Neuen Link hinzufügen

  1. Öffnen Sie Administrator-Werkzeuge und wählen Sie External learning tools (Externe Lernwerkzeuge).
  2. Wählen Sie Neuer Link.
  3. Geben Sie folgenden Titel ein: Ally-Kursbericht
  4. Verwenden Sie eine dieser URLs für die Tool-Anbieter-URL. Ersetzen Sie [ClientID] mit der von Ihnen notierten Client-ID.
    • Institutionen, die im US-Rechenzentrum gehostet werden: https://prod.ally.ac/api/v1/[ClientId]/lti/instructor
    • Institutionen, die im kanadischen Rechenzentrum gehostet werden: https://prod-ca-central-1.ally.ac/api/v1/[ClientId]/lti/instructor
    • Institutionen, die im europäischen Rechenzentrum gehostet werden: https://prod-eu-central-1.ally.ac/api/v1/[ClientId]/lti/instructor
    • Institutionen, die im Rechenzentrum von Singapur gehostet werden: https://prod-ap-southeast-1.ally.ac/api/v1/[ClientId]/lti/instructor
    • Institutionen, die im australischen Rechenzentrum gehostet werden: https://prod-ap-southeast-2.ally.ac/api/v1/[ClientId]/lti/instructor
  5. Aktivieren Sie  Allow users to view this link (Benutzern erlauben, diesen Link anzuzeigen).
  6. Wählen Sie das Optionsfeld Link key/secret (Link-Schlüssel/Geheimschlüssel).
  7. Verwenden Sie den Schlüssel, den Sie notiert haben.
  8. Verwenden Sie den Geheimschlüssel, den Sie notiert haben.
  9. Aktivieren Sie folgende Sicherheitseinstellungen:
    • Send tool consumer information to tool provider (Tool-Verbraucherinformationen an Tool-Anbieter senden)
    • Send context information to tool provider (Kontextinformationen an Tool-Anbieter senden)
    • Send LTI user ID and LTI role list to tool provider (LTI-Nutzer-ID und LTI-Rollenliste an Tool-Anbieter senden)
  10. Wählen Sie Speichern und schließen.

Bericht zur Kursbarrierefreiheit zu einem Kurs hinzufügen

  1. Öffnen Sie aus einem Kurs heraus die Actions for Navbar (Aktionen für Navigationsleiste) und wählen Sie Edit the Shared Navbar (Gemeinsame Navigationsleiste bearbeiten).
  2. Wählen Sie Links hinzufügen.
  3. Wählen Sie Create Custom Link (Benutzerdefinierten Link erstellen).
  4. Verwenden Sie diesen Namen: Bericht zur Barrierefreiheit
  5. Name: „Bericht zur Barrierefreiheit“

    Dies ist der Name des Links in der Kurs-Navigationsleiste. Benennen Sie ihn anders, wenn Sie möchten.

  6. Wählen Sie Insert Quicklink (Quicklink einfügen). 
  7. Wählen Sie Ally Course Report (Ally-Kursbericht) in External Learning Tools (Externe Lernwerkzeuge).
  8. Wählen Sie Limit to specific roles (Auf bestimmte Rollen beschränken) und wählen Sie die Rollen aus, die auf den Bericht zur Kursbarrierefreiheit zugreifen sollen.
  9. Wählen Sie Erstellen, Hinzufügen und Speichern und schließen.

Der Bericht zur Barrierefreiheit sollte nun in der Kurs-Navigationsleiste verfügbar sein. Falls beim Konfigurieren des Berichts Probleme auftreten, senden Sie eine Anfrage an Behind The Blackboard.