PDF-Datei mit Tags versehen

Sorgen Sie dafür, dass Ihre Dokumente und Präsentationen auch nach der Konvertierung zu PDF barrierefrei bleiben.

Die Beibehaltung der Inhalte in der ursprünglichen Quelldatei ist die beste Gewähr dafür, dass ein Dokument barrierefrei bleibt. Dennoch ziehen es viele Dozenten vor, ihre Dokumente und Präsentationen als PDFs zu exportieren Achten Sie beim Export als PDF darauf, dass bei den Exporteinstellungen ein Tagging der PDF erfolgt. Damit wird für eine einfache Navigation in der PDF gesorgt.

Wenn eine PDF keine Tags enthält, wird sie mit einer niedrigen Punktzahl für Barrierefreiheit bewertet.

Weitere Informationen erhalten Sie, wenn Sie die Kennziffer Bewertung der Barrierefreiheit wählen. Hier können Sie auch eine Beschreibung eingeben.

PDF-Datei mit Tags versehen

Beheben Sie dieses Problem in der ursprünglichen Quelldatei. Zum Beispiel in Microsoft® Word. Öffnen Sie die Datei, speichern Sie sie als Tagged PDF, und laden Sie die aktualisierte Datei in Ihren Kurs hoch. Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung dieses Vorgangs finden Sie unter So versehen Sie eine PDF mit Tags.

  1. Wählen Sie So versehen Sie eine PDF mit Tags und anschließend Ja.
  2. Öffnen Sie die Quelldatei auf Ihrem Computer.
  3. Speichern Sie die Datei als Tagged PDF.
    • Microsoft Word: Wählen Sie Datei und Speichern unter. Wählen Sie die Option PDF im Menü Dateityp. Wählen Sie Optimal für elektronische Verteilung und Barrierefreiheit, und wählen Sie Exportieren.
    • PowerPoint: PowerPoint-Dateien können nicht als Tagged PDFs gespeichert werden. Laden Sie stattdessen die PowerPoint-Datei hoch.
    • LibreOffice Writer und Impress: Wählen Sie Datei und Exportieren als PDF. Wählen Sie unter PDF-Optionen die Optionen Indiziertes PDF (fügt die Dokumentstruktur hinzu) und Lesezeichen exportieren. Wählen Sie Exportieren.
  4. Laden Sie die aktualisierte Datei in Ihren Kurs hoch.

    Wenn die Anweisungen im Feld für das Dozentenfeedback immer noch geöffnet sind, wählen Sie "Weiter" und anschließend "Durchsuchen", um Ihre Datei hochzuladen. Wenn der Abschnitt für das Dozentenfeedback nicht geöffnet ist, wählen Sie die Kennziffer für die Bewertung der Barrierefreiheit neben der Datei in Ihrem Kurs und klicken Sie anschließend auf "Durchsuchen", um die Datei hochzuladen.

Ursprüngliche Quelldatei hochladen

Sie können auch die PDF-Datei durch die ursprüngliche Quelldatei ersetzen, also etwa das Word-Dokument oder die PowerPoint-Datei.

  1. Wählen Sie So versehen Sie eine PDF mit Tags und anschließend Ja.
  2. Wählen Sie Ursprüngliches Dokument hochladen.
  3. Wählen Sie Durchsuchen, und laden Sie die ursprüngliche Quelldatei hoch.

Bibliotheksreferenz hinzufügen

Unter Umständen ist es schwierig, die ursprüngliche Quelldatei aufzutreiben. Wenden Sie sich vor dem Start des Kursabschnitts an Ihre Bibliothek oder den Service für Barrierefreiheit, damit die Teilnehmer, die auf diese Formate angewiesen sind, nicht benachteiligt werden.

Sie können auch in Ally eine Bibliotheksreferenz als Hilfe für die Teilnehmer hinzufügen.

  1. Beantworten Sie die Frage, ob Sie eine textbasierte Version gefunden haben, mit Nein.
  2. Antworten Sie mit Ja auf die Frage, ob das Dokument bzw. die Präsentation in der Bibliothek zu finden ist.
  3. Geben Sie so viele Informationen wie möglich in das Ally-Feedbackformular ein, und wählen Sie Referenz hinzufügen.

Nachdem Sie die Bibliotheksreferenz hinzugefügt haben, können die Teilnehmer auf die Dokumentinformationen zugreifen, indem sie die Datei aufrufen und im Menü neben dem Dateinamen die Option Alternative Formate wählen. Wählen Sie Bibliotheksreferenz.

Alternative Formate

Wenn Sie die Fragen zu Textversion und Bibliothek im Ally-Feedback beide mit Nein beantworten, erzeugt Ally alternative Formate für die Teilnehmer. Leider ist das keine endgültige Lösung, d. h., die Bewertung verbessert sich dadurch nicht. Nach Möglichkeit sollten Sie die PDFs doch mit Tags versehen.

Weitere Informationen zu alternativen Formaten für Teilnehmer