Der Bericht zur Barrierefreiheit von Kursen dient als Ergänzung zu den vorhandenen Indikatoren für die Barrierefreiheit. Er bietet eine Übersicht über die Barrierefreiheit und einen Überblick auf Kursebene.


Ihren Bericht zur Kursbarrierefreiheit suchen

Ihr Administrator muss den Kursbericht so konfigurieren, dass er in Ihren Kursen angezeigt wird. Wo Sie den Bericht finden, hängt von Ihrem Learning Management System (LMS) ab.

  • Blackboard Learn mit Original-Kursanzeige: Kurs-Tools
  • Blackboard Learn mit Ultra-Kursanzeige: Bücher & Kurs-Tools
  • Ältere Versionen von Blackboard Learn: Teilnehmer-Tools

    Verbergen Sie den Berichts-Link, damit die Teilnehmer ihn nicht sehen.

  • Blackboard Open LMS: Kurs-Dashboard
  • Instructure Canvas: Linke Navigationsleiste des Kurses
  • D2L BrightSpace: Navigationsleiste des Kurses

    Kursvorlagen in D2L Brightspace verfügen ebenfalls über Kursberichte.


Bericht zur Kursbarrierefreiheit

Der Bericht zur Kursbarrierefreiheit von Ally enthält die Registerkarten Überblick und Inhalt. Damit verschaffen Sie sich schnell einen Eindruck von der allgemeinen Barrierefreiheit sowie von bestimmten Details Ihrer digitalen Kursinhalte.

  • Die Registerkarte Überblick zeigt die Bewertung der Barrierefreiheit für den Kurs, die Kursinhalte gruppiert nach Inhaltstyp und eine Liste aller im Kurs identifizierten Probleme an.
  • Die Registerkarte Inhalt zeigt Ihnen Inhalte mit Problemen bei der Barrierefreiheit an.

Bewertung der Barrierefreiheit

Im oberen Bereich des Berichts steht die Bewertung der Barrierefreiheit für den gesamten Kurs.

Bewertungssymbole für Ally-Barrierefreiheit

Die Bewertungen reichen von Niedrig bis Perfekt. Je höher der Wert, desto weniger Probleme.

  • Gering (0 bis 33 %): Hilfe erforderlich! Es gibt erhebliche Probleme mit der Barrierefreiheit.
  • Mittel (34 bis 66 %): Etwas besser. Einige Aspekte der Datei sind barrierefrei, aber es besteht noch Verbesserungsbedarf.
  • Hoch (67 bis 99 %): Sie haben es beinahe geschafft! Die Datei ist barrierefrei, kann jedoch noch weiter optimiert werden.
  • Perfekt (100 %): Perfekt! Es wurden keine potenziellen Probleme gefunden, aber weitere Verbesserungen sind eventuell dennoch möglich.

Alle Kursinhalte

Zeigen Sie alle Inhalte in Ihrem Kurs gruppiert nach Inhaltstyp an. Wählen Sie Start und wechseln Sie zur Registerkarte Inhalt, um mit der Behebung von Problemen zu beginnen.

Welche Inhalte lassen sich mit Ally überprüfen?

Aktuell werden mit Ally Dateien in den folgenden Formaten überprüft:

  • PDF-Dateien
  • Microsoft® Word-Dateien
  • Microsoft® PowerPoint®-Dateien
  • OpenOffice-/LibreOffice-Dateien
  • Hochgeladene HTML-Dateien
  • Bilddateien (JPG, JPEG, GIF, PNG, BPM, TIFF)
  • YouTubeTM-Videos
  • WYSIWYG/VTBE-Inhalte

    Kursleiter sehen in ihren Kursen keine Bewertungen der Barrierefreiheit für WYSIWYG-Inhalte. Die Ergebnisse für WYSIWYG-Inhalte werden nur im Institutionsbericht angezeigt.

Mit dem Ally-Inhaltseditor (WYSIWYG-Editor) generierte Inhalte

Mit dem LMS-Inhaltseditor (WYSIWYG-Editor) generierte Inhalte

Die Ergebnisse für WYSIWYG-Inhalte werden nur im Institutionsbericht und Bericht zur Kursbarrierefreiheit angezeigt.

Ally überprüft diese im Systeminhaltseditor (WYSIWYG-Editor) generierten Inhaltstypen zudem auf mangelhafte Barrierefreiheit.

Die Daten werden im Einrichtungsbericht als HTML angezeigt. Sie werden im CSV-Export als Überschriften von Anwendungsspalten angezeigt.

  • Blackboard Learn Original
    • Inhaltsordner (application/x-folder)
    • Inhaltselement (application/x-item)
    • Lernmodul (application/x-learning-module)
    • Lektionsübersicht (application/x-lesson)
    • Ein Link zu einem Forum (application/x-link-discussion-topic)
    • Weblink (application/x-link-web)
    • Eingebettete LTI-Anwendung (application/x-lti-launch)
    • Alle anderen WYSIWYG-Inhaltstypen einschließlich leerer Seiten und Modulseite (application/x-page)
  • Blackboard Learn Ultra
    • Dokument (application/x-document)
    • Ordner (application/x-folder)
    • Lernmodul (application/x-learning-module)
    • Ein Link zu einem Forum (application/x-link-discussion-topic)
    • Weblink (application/x-link-web)
    • Eingebettete LTI-Anwendung (application/x-lti-launch)
  • Moodle
    • Aufgabe (application/x-assignment)
    • Buch (application/x-book)
    • Buchkapitel (application/x-book-chapter)
    • Diskussionsthemen (application/x-discussion-topic)
    • Forenbeschreibung (application/x-forum)
    • Glossarbeschreibung (application/x-glossary)
    • Glossareintrag (application/x-glossary-entry)
    • Beschriftung (application/x-label)
    • Lektionsbeschreibung (application/x-lesson-description)
    • Lektionsseite (application/x-lesson-page)
    • Seiteninhalt (application/x-page-content)
    • Seiteneinleitung (application/x-page-intro)
    • Abschnitt (application/x-section)
    • Lehrplan (application/x-syllabus)
  • Canvas
    • Ankündigung (application/x-announcement)
    • Aufgabe (application/x-assignment)
    • Diskussionsthemen (application/x-discussion-topic)
    • Quiz-Beschreibung (application/x-quiz)
    • Lehrplan (application/x-syllabus)
    • Seite (application/x-page)
  • D2L BrightSpace
    • Diskussionsthemen (application/x-discussion-topic)
    • Datei (application/x-file)
    • Weblinks (application/x-link-web)
    • Modul (application/x-module)
    • Quiz-Beschreibung (application/x-quiz)

Auswählen, was Sie zuerst beheben wollen

Verwenden Sie den Bericht, um zu entscheiden, was zuerst behoben werden soll. Beispiel: Inhalte mit den schwerwiegendsten Problemen zuerst oder Inhalte zuerst, die am einfachsten zu beheben sind.

Wählen Sie zwischen Inhalte mit Problemen, die einfach zu beheben sind oder Probleme mit Inhalten mit geringer Bewertung beheben aus.Sehen Sie, wie viele Inhaltselemente Sie beheben. Wählen Sie Start aus.


Verbleibende Probleme

Probleme sind nach Priorität von schwerwiegend bis geringfügig aufgelistet. Diejenigen, die ganz oben stehen, sollten zuerst behoben werden. Ally berücksichtigt die Anzahl der betroffenen Teilnehmer, die Häufigkeit des Problems und die Bewertung der Barrierefreiheit, um die Priorität zu ermitteln.

  • Schwerwiegend. Die Datei ist im vorliegenden Zustand kaum zugänglich und bedarf umfangreicher Änderungen.
  • Erheblich. Die Datei ist nur in gewissem Maße barrierefrei. Die Probleme sind nicht schwerwiegend, sollten jedoch behoben werden.
  • Geringfügig. Für ein besseres Ergebnis sollten die vorhandenen Mängel behoben werden.

Wählen Sie ein Problem aus, um alle Inhaltselemente, die dieses Problem enthalten, anzuzeigen. Wählen Sie ein Inhaltselement aus, um den Fensterbereich Feedback des Kursleiters zu öffnen und das Problem zu beheben. 

Weitere Informationen zum Fensterbereich „Feedback des Kursleiters“ zur Behebung von Problemen