Weblink erstellen

Sie können einen Weblink so einbetten, dass er als einzelnes Inhaltselement in der Inhaltsliste aufgeführt wird. Sie können beispielsweise einen Link zu einer Website hinzufügen, welche die Pflichtlektüre für den Lehrplan enthält.

Achten Sie darauf, dass der Bearbeitungsmodus aktiviert ist, damit Sie auf alle Dozentenfunktionen zugreifen können.

  1. Wählen Sie im Inhaltsbereich, in einem Lernmodul, einer Lektionsübersicht oder einem Ordner Inhalt erstellen aus, um das Menü aufzurufen, und klicken Sie auf Weblink.
  2. Geben Sie einen Namen und die URL ein. Sie können die URL auch kopieren und einfügen. Verwenden Sie das http://- Protokoll, z. B. http://www.myinstitution.edu/.
  3. Geben Sie eine optionale Beschreibung ein. Verwenden Sie die Funktionen im Editor, um Inhalte in Ihren Text einzubetten und diesen zu formatieren. Sie haben die kreative Kontrolle über die Art der Darstellung Ihrer Inhalte. Zudem können Sie die Reihenfolge und Darstellung jederzeit beliebig ändern.
  4. Wählen Sie Computer durchsuchen, um eine Datei von Ihrem Computer hochzuladen. Die Datei wird im Ordner der obersten Ebene des Datei-Repositorys Ihres Kurses gespeichert: Kursdateien oder Inhaltsbestand. Sie können auch eine Datei aus dem Repository anhängen.

    -ODER-

    Ziehen Sie Dateien von Ihrem Computer auf den „Hotspot“ im Bereich Dateien anhängen. Wenn es bei Ihrem Browser möglich ist, können Sie auch einen ganzen Ordner mit Dateien hineinziehen und ablegen. Die Dateien werden möglicherweise einzeln hochgeladen. Wenn Sie nach dem Hochladen eines Ordners den Weblink nicht über den Browser übermitteln können, wählen Sie Nicht anhängen in der Zeile des Ordners aus, um ihn zu entfernen. Sie können die Dateien einzeln hineinziehen und ablegen und sie erneut übermitteln.

    Wenn Ihre Einrichtung eine ältere Version von Blackboard Learn einsetzt, können Sie keine Dateien ziehen, um sie hochzuladen.

    Sie können den Dateinamen verwenden oder einen anderen Namen für die Datei angeben.

  5. Wählen Sie die entsprechenden Optionen für Verfügbarkeit, Nachverfolgung und Anzeigedatum aus. Das Anzeigedatum wirkt sich nicht auf die Weblink-Verfügbarkeit aus, nur auf den Zeitraum der Anzeige.
  6. Nach der Übermittlung wird der Weblink in der Inhaltsliste angezeigt. Sie können den Inhalt jederzeit ändern. Öffnen Sie das Menü des Weblinks und klicken Sie auf Bearbeiten.

Sie können ändern, wo das Element in der Liste angezeigt wird, indem Sie die Funktion zum Ziehen und Ablegen oder das Tool zum Ändern der Reihenfolge mithilfe der Tastatur verwenden.

Link zu einem Tool-Anbieter

Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Tool-Anbieter, wenn der Weblink zu einem Drittanbieter-Tool führt, das dem LTI-Standardprotokoll (Learning Tool Interoperability) entspricht. LTI steht für Learning Tools Interoperability und ist eine Initiative des IMS Global Learning Consortium zur nahtlosen Integration extern gehosteter webbasierter Lernwerkzeuge in Kurse.

Wenn Sie externe Ressourcen verwenden, für die eine Anmeldung erforderlich ist, wie z. B. virtuelle wissenschaftliche Experimente, können Sie einen Weblink zu einem Tool-Anbieter erstellen. Je nach Konfiguration können dann die Benutzerinformationen an den Tool-Anbieter weitergegeben werden, um den Teilnehmern eine nahtlose Benutzererfahrung zu bieten.

Wenn Ihre Institution den Tool-Anbieter bereits eingerichtet hat, geben Sie in das Feld URL die Internetadresse des Tool-Anbieters ein. Falls die Institution die Einrichtung noch nicht vorgenommen hat und wenn Sie vom Tool-Anbieter einen Schlüssel und ein Passwort erhalten haben, geben Sie diese Angaben in die entsprechenden Felder ein. Geben Sie alle vom Tool-Anbieter geforderten benutzerdefinierten Parameter ein. Sie können auch die Benotung aktivieren.

Weitere Informationen zu Tool-Anbietern