Offline mit Notendaten arbeiten

Auf dieser Seite

    Diese Informationen gelten nur für die Original-Kursansicht. Ihre Institution legt fest, welche Tools verfügbar sind.

    Um eine mögliche wiederholte Eingabe von Notencenterdaten zu vermeiden, können Sie die Benotung offline vornehmen und die Noten dann in das Notencenter importieren. Sie können Noten auch aus externen Quellen wie zum Beispiel CSV-Dateien oder Excel-Tabellen hochladen. Sie müssen die Daten auf bestimmte Weise formatieren, damit sie korrekt hochgeladen und mit vorhandenen Notencenterdaten synchronisiert werden können.

    Sie können über Grades Journey Noteninformationen für einzelne Kurse und Übungen speichern und teilen, wenn Ihre Institution diese Funktion nutzt.

    Externe Dateien formatieren

    Für das Synchronisieren von externen Daten mit Notencenterdaten sind für jeden Teilnehmer und jede Spalte im Notencenter eindeutige IDs erforderlich. Die eindeutige ID für jeden Teilnehmer ist sein Benutzername. Die eindeutige ID für jede Spalte ist eine Spalten-ID-Nummer. Spalten-ID-Nummern werden vom System erzeugt und sollten weder geändert noch gelöscht werden. Spalten ohne ID-Nummern in einer hochgeladenen Datei erzeugen neue Spalten im Notencenter.

    Spalten, die Sie dem Notencenter aus einer externen Datei hinzufügen, werden als Textspalten eingefügt, in denen die mögliche Punktzahl gleich null (0) ist. Textspalten können nicht in berechnete Spalten wie Gewichtet, Summe, Durchschnitt und Mindest-/Höchstwert einfließen. Konvertieren Sie nach dem Hochladen Textspalten in andere Spaltentypen und fügen Sie mögliche Punkte hinzu.

    Jede in das Notencenter hochgeladene Datendatei erfordert eine Kopfzeile mit einem Datensatz pro nachfolgender Zeile.

    Das Format der in das Notencenter hochgeladenen Datendatei wird anhand des Begrenzungszeichens bestimmt, das Sie zum Aufteilen der Daten in getrennte Spalten verwenden. Datendateien sind entweder tabulatorgetrennt mit der Dateierweiterung XLS oder kommagetrennt mit der Dateierweiterung CSV.

    Die Daten in den Spalten von kommagetrennten Dateien (CSV) werden üblicherweise in Anführungszeichen ( " " ) eingeschlossen. Die Daten in den Spalten von Dateien mit Tabstopps als Begrenzungszeichen erfordern keine Anführungszeichen.


    Tipps für das Arbeiten mit externen Daten

    Wir empfehlen zum Hochladen von Daten in das Notencenter die Verwendung von Dateien mit Tabstopps. Bei einer Verwendung von Dateien mit Tabstopps müssen keine Anführungszeichen verwendet werden und die Dateien lassen sich direkt in Microsoft® Excel® öffnen.

    Um eine Datei zu erhalten, die korrekt für das Hochladen formatiert ist, laden Sie zuerst das gesamte Notencenter herunter und öffnen es in einem Text-Editor oder einem Tabellenkalkulationsprogramm. Die vorhandenen Spalten haben Spalten-ID-Nummern, die in zukünftige Uploads aufgenommen werden müssen.


    Standards für Batchfiles

    Bei Batchfiles handelt es sich um TXT-Dateien, die große Datenmengen enthalten, die auf das System hochgeladen werden sollen. Jedes Batch-Utility enthält spezifische Anweisungen zur Erstellung des Batchfile. Folgende Standards gelten für alle Batchfiles:

    • Bei jeder Datei muss es sich um einen der unterstützten Dateitypen handeln: TXT oder CSV.

      Microsoft Excel 2003 oder höher fügt automatisch in jedes Feld Anführungszeichen ein, wenn das Arbeitsblatt als CSV-Datei gespeichert wird.

    • Jede Datei muss im DOS-Format vorliegen. Dateien im MAC- oder UNIX-Format müssen in DOS konvertiert werden.
    • Jedes Feld muss in Anführungszeichen stehen. Beispiel: "ENG_201"
    • Wenn in einem Feld Anführungszeichen angezeigt werden, verwenden Sie ein Escapezeichen, damit das nächste Zeichen nicht als Ende des Feldes interpretiert wird. Als Escapezeichen wird ein umgekehrter Schrägstrich (\) verwendet. Beispiel: "\"ENG_201\""
    • Jedes Feld muss durch eines der folgenden Begrenzungszeichen getrennt werden: Komma, Doppelpunkt oder Tabstopp. Bei Auswahl von Auto kann pro Batchfile nur eine Art von Begrenzungszeichen verwendet werden. Beispiel: "ENG_201" oder "Englische Literatur" oder "ENG_201":"Englische Literatur"
    • Jeder Datensatz muss auf einer eigenen Zeile stehen.
    • Zwischen Datensätzen dürfen keine leeren Zeilen verwendet werden. Leere Zeilen werden verarbeitet und verursachen einen Fehler.
    • Ein Batchfile sollte aufgrund der für die meisten Browser geltenden Einschränkungen für die Zeitüberschreitung nicht mehr als 500 Datensätze enthalten.

    Dateien in das Notencenter hochladen

    Hochgeladene Dateien mit einem Noteneintrag „Unvollständig“ werden auf null gesetzt, wobei keine Note bzw. kein Text angezeigt wird. Hochgeladene Dateien mit einem Noteneintrag „Abgeschlossen“ werden auf eine Außerkraftsetzungsnote mit der maximal erreichbaren Punktzahl (100 % für ein Notenelement) in einer Spalte gesetzt, die als Hauptanzeige „Abgeschlossen/Unvollständig“ aufweist. Numerische Einträge in hochgeladenen Dateien werden als numerische Einträge übernommen.

    1. Öffnen Sie das Menü Offline arbeiten und wählen Sie Hochladen aus.
    2. Sie können eine Datei von Ihrem Computer oder aus der Content Collection einfügen, sofern Sie Zugriff darauf haben.
    3. Wählen Sie das Begrenzungszeichen aus: Komma, Tabstoppoder Auto. Bei der Option Auto wird versucht, das in der ausgewählten Datei verwendete Begrenzungszeichen automatisch zu erkennen.
    4. Wählen Sie Senden, um die Datei hochzuladen.
    5. Prüfen Sie auf der Seite Notenbestätigung hochladen die Liste der Daten, die aus der Datei hochgeladen werden sollen. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen neben den Daten, die nicht hochgeladen werden sollen. Dadurch können nur die gewünschten Datenspalten der Datei hochgeladen werden.

      Überprüfen Sie die Spalte Datenvorschau, um sicherzustellen, dass die richtigen Daten hochgeladen werden. Falsch angezeigte Daten können auf eine nicht korrekt formatierte Datei hinweisen. In der Datenvorschau werden nur Beispieldaten aus jeder Spalte der Datei angezeigt.

    6. Da die Verarbeitung großer Dateien recht lange dauern kann, wird für solche Dateien eine entsprechende Warnmeldung angezeigt. Um lange Verarbeitungszeiten zu vermeiden, teilen Sie große Dateien in getrennte Uploads auf.
    7. Wählen Sie Senden, um den Vorgang zu bestätigen und die Datei hochzuladen.

    Noten aus dem Notencenter herunterladen

    Sie können Daten vollständig oder teilweise aus dem Notencenter herunterladen.

    1. Öffnen Sie das Menü Offline arbeiten und wählen Sie Herunterladen aus.
    2. Wählen Sie gemäß der Beschreibung in dieser Tabelle die Daten aus, die Sie herunterladen möchten.
      Herunterzuladende Daten
      OptionBeschreibung
      Gesamtes NotencenterEnthält alle Spalten und die zugehörigen Daten. Kommentare sind nicht enthalten und können nicht offline hinzugefügt werden.
      Ausgewählter BenotungszeitraumWählen Sie einen Benotungszeitraum aus dem Menü aus. Die Benotungszeiträume müssen erstellt werden, bevor sie ausgewählt werden können.
      Ausgewählte SpalteWählen Sie im Menü eine Spalte mit ihren Daten aus. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, um Kommentare zu der Spalte einzuschließen. Kommentare werden über die Funktion Schnellkommentar oder die Registerkarte Manuell überschreiben heruntergeladen. Enthaltener Kommentartext kann offline bearbeitet werden.
      BenutzerinformationenSpalten mit Teilnehmerdaten, wie z. B. Benutzername, sind eingeschlossen.
    3. Wählen Sie als Begrenzungszeichen der Datei Komma oder Tabstopp aus.
    4. Wählen Sie aus, ob Sie in die heruntergeladenen Daten Verborgene Informationen einschließen möchten. Zu verborgenen Informationen zählen Spalten und Teilnehmer, die in der heruntergeladenen Datei ausgeblendet wurden.
    5. Wählen Sie den Speicherort für den Download aus. Durchsuchen, um aus der Content Collection einen Ordner auszuwählen, sofern Sie Zugriff darauf haben.
    6. Wählen Sie Senden aus.
    7. Klicken Sie auf der nächsten Seite Noten herunterladen auf Herunterladen und speichern Sie die Datei. Speichern Sie die Datei nicht unter einem anderen Namen, da das Notencenter die enthaltenen Informationen benötigt, um die Daten beim Hochladen in die entsprechenden Spalten einzutragen.

    Daten zum Notenverlauf herunterladen

    1. Öffnen Sie das Menü Berichte und wählen Sie Notenverlauf anzeigen.
    2. Wählen Sie auf der Seite Notenverlauf die Option Herunterladen und wählen Sie anschließend Begrenzungszeichen für die Datei aus.
    3. Wählen Sie Ja aus, wenn Sie beim Herunterladen Kommentare einschließen möchten, oder wählen Sie Nein aus, wenn Kommentare beim Herunterladen ausgeschlossen werden sollen.
    4. Wählen Sie Senden aus.
    5. Wählen Sie Herunterladen, um die Datei auf Ihrem Computer zu speichern.

    Offline arbeiten

    Nachdem die Datei heruntergeladen und in der entsprechenden Bearbeitungssoftware geöffnet wurde, können Sie Änderungen vornehmen. Wenn Sie das gesamte Notencenter heruntergeladen haben, können Sie Noten hinzufügen oder ändern und die Datei zum Hochladen speichern. Wenn Sie eine einzelne Spalte heruntergeladen haben, können Sie Noten und Kommentare hinzufügen oder ändern und die Datei zum Hochladen speichern.

    Kommentare bearbeiten

    Kommentare werden nur heruntergeladen, wenn Sie ein einzelnes Notencenterelement und die Option zum Einschließen seiner verknüpften Kommentare auswählen. Die herunter- und hochgeladenen Kommentare sind für die Note (Zugriff in der Schnellkommentar-Funktion oder auf der Registerkarte Manuell außer Kraft setzen). Die Kommentare sind nicht für den Versuch (Zugriff auf der Seite Versuch anzeigen oder der Benotungsseiten).

    In der heruntergeladenen Datei sind vier kommentarbezogene Spalten enthalten. Wenn Sie Kommentare online hinzugefügt haben, werden diese beim Herunterladen einbezogen. Sie können Kommentare aber auch offline hinzufügen und in das gesamte Notencenter hochladen, so dass sie in der Funktion Schnellkommentare oder auf der Registerkarte Manuell überschreiben angezeigt werden.

    Sie können Kommentare in den Spalten Benotungsanmerkungen und Feedback an Benutzer hinzufügen oder bearbeiten.

    In Kommentaren enthaltene Links zu Rich Media wie Bildern oder Audiodateien sollten online eingefügt und bearbeitet werden.

    Wenn Sie die Bearbeitung der Noten und Kommentare abgeschlossen haben, speichern Sie die Datei, kehren Sie zum gesamten Notencenter zurück und laden Sie die Datei hoch.

    Kommentarbezogene Spalten

    Kommentarbezogene Spalten
    SpaltennameBeschreibung
    BewertungsanmerkungenSpaltenspezifische Kommentare im Notencenter, die nur für einen Kursleiter oder Lehrassistenten sichtbar sind
    HinweiseformatSmart Text, Nur Text oder HTML
    Feedback an Benutzer Für Teilnehmer sichtbare spaltenspezifische Kommentare im Notencenter
    FeedbackformatSmart Text, Nur Text oder HTML

    Optionen für Feedbackformat

    Optionen für Feedbackformat
    FormattypBeschreibung
    Smart TextErkennt Links automatisch, akzeptiert die Eingabetaste als Absatzmarke sowie HTML-Tags.
    Nur TextZeigt Text so an, wie er im Textbereich eingegeben wurde. Nur Text gibt keinen HTML-Code wieder. HTML-Code wird als Text angezeigt.
    HTMLDiese Option zeigt den Text so an, wie er vom Benutzer mit Hilfe von HTML-Tags codiert wurde.

    Informationen zu Grades Journey

    Ab der Version Q4 2015 von Blackboard Learn 9.1 können Institutionen Grades Journey verwenden, um Teilnehmernotendaten einfach von Blackboard Learn in ihr Student Information Systems (SIS) zu übertragen. Sie können Grades Journey verwenden, um Noteninformationen für einzelne Kurse und Übungen zu speichern und zu teilen, wenn Ihre Institution diese Funktion nutzt.

    Sind Sie bereit, Noten zu exportieren? Sie können den Übertragungsprozess ganz einfach im Notencenter starten. Bevor Sie beginnen, sollten Sie sich bewusst machen, dass Sie nur Noten übertragen können, wenn Ihr Administrator Ihre Funktion in Grades Journey dafür konfiguriert hat. Wenden Sie sich bei Problemen an Ihren Administrator, damit Sie über die erforderlichen Berechtigungen für diese Funktion verfügen.

    Um mit dem Extrahieren der Noteninformationen zu beginnen, gehen Sie zum Notencenter des Kurses und wählen Notengenehmigung und -übertragung im Menü Verwalten. Ihre nächste Ansicht hängt davon ab, welche Einstellungen Ihr Administrator festgelegt hat.

    Bei Genehmigung sperren

    Administratoren können eine Einstellung in Grades Journey aktivieren, die das Notencenter sperrt, wenn Sie mit der Übertragung der Noteninformationen beginnen. Durch diese Einstellung wird sichergestellt, dass die Notendaten in Blackboard Learn konsistent zu den Informationen sind, die in der Notenextraktdatei enthalten sind.

    Wenn diese Einstellung für Ihre Institution aktiviert ist, wird eine Warnung angezeigt, die besagt, dass Ihr Notencenter gesperrt wird, wenn Sie mit der Übertragung fortfahren. Sie können die Noten für diesen Kurs weiterhin ansehen, aber erhalten eine schreibgeschützte Ansicht und können keine Änderungen vornehmen.

    Kommt Ihnen etwas komisch vor, nachdem Sie die Noteninformationen extrahiert haben? Wenn Sie inkorrekte Informationen bemerken oder Informationen anderweitig aktualisieren müssen, sollten Sie sich an Ihren Administrator wenden und ihn bitten, das Notencenter für diesen Kurs zu entsperren.

    Notenverlauf

    Wenn Ihr Administrator nicht die Einstellung für „Bei Genehmigung sperren“ aktiviert hat, werden Sie zur Seite Notenverlauf geleitet, nachdem Sie Notengenehmigung und -übertragung ausgewählt haben. Auf dieser Seite wird die Notenextraktionsaktivität für diesen Kurs angezeigt.

    Die Spalte Aktion beschreibt, was mit den Notendaten passiert ist, ob diese extrahiert, geplant oder entsperrt wurden. In jeder der Reihen können Sie zudem sehen, wer die Aktion ausgeführt hat, wann diese ausgeführt wurde und ob sie erfolgreich war.

    Wählen Sie Extraktion planen unten auf der Seite aus, um mit dem Notenextraktionsprozess fortzufahren. Es wird eine Meldung angezeigt, auf der Sie bestätigen, dass Sie die Noten für die Übertragung freigeben möchten. Wählen Sie OK aus, um fortzufahren, oder Abbrechen, um zurückzukehren. Die Extraktion erfolgt zum nächsten geplanten Intervall, das ebenfalls durch Ihren Administrator festgelegt wird.