Diese Informationen gelten nur für die Original-Kursansicht. Ihre Institution legt fest, welche Tools verfügbar sind.

Info zum Glossar und zu den Glossardateien

Sie können ein Glossar zu jedem Ihrer Kurse hinzufügen. Jeder Eintrag besteht aus einem Begriff und einer Definition. Die Verfügbarkeit des Glossar-Tools wird von Ihnen und Ihrer Institution festgelegt.

Wenn Sie ein großes Glossar erstellen möchten, können Sie eine Datei hochladen, die alle oder die meisten der Begriffe enthält, und das Glossar anschließend nach Bedarf mit weiteren Begriffen aktualisieren. Sie können Glossarbegriffe auch einzeln hinzufügen, wenn das Glossar kurz ist oder Sie einem vorhandenen Glossar Begriffe hinzufügen möchten.

Um eine Glossardatei zum Hochladen zu erstellen, geben Sie die Begriffe und Definitionen in ein Tabellenkalkulationsprogramm wie z. B. Microsoft® Excel® ein. Sie müssen pro Zeile einen Begriff und eine Definition eingeben, wobei sich der Begriff in einer und die Definition in der nächsten Spalte befindet. Speichern Sie die Datei als CSV-Datei (kommagetrennte Datei). Sie können Ihre Glossardatei auch mit einem einfachen Texteditor erstellen. Geben Sie einen Eintrag pro Zeile ein und trennen Sie den Begriff und die Definition durch ein Komma oder ein Tabulatorzeichen. Speichern Sie die Datei anschließend im CSV- oder TXT-Format.

Nachdem Sie Ihre Glossardatei erstellt haben, laden Sie sie mit dem Glossar-Tool hoch. Sie können ein vorhandenes Glossar entweder aktualisieren oder ersetzen.

Wenn die hochgeladenen Datei bereits vorhandene Begriffe enthält, werden diese im Glossar überschrieben.


Format der Glossardatei

Innerhalb der CSV-Datei wird jeder Eintrag durch eine Absatzmarke getrennt, der Begriff und die Definition werden durch ein Komma getrennt.

Beispiel 1:

"Apple","A red fruit."

"Onion","A vegetable."

Es ist zwar nicht unbedingt immer erforderlich, den Begriff und die Definition in Anführungszeichen zu setzen, Blackboard empfiehlt dies aber dennoch zur Vermeidung von Verarbeitungsfehlern.

Beispiel 2:

"Apple","A delicious fruit, usually <b>red</b&gt; in color. Apples are grown all over the world and are an important religious and mythical symbol to several cultures. The Pacific Northwest region of the United States, particularly Washington state, is famous for its apples.<br><br&gt; However, most refined apple lovers agree that the best apples come from the Hudson River valley area of New York. Perhaps this is why New York City is nicknamed, ""The Big Apple."""

"Onion","Onions are a tasty vegetable with green stalks and a white, yellow, or red bulb. For the best-tasting onions, visit the \"Onion Capital of the World\" Pine Island, New York."

Bei Anführungszeichen innerhalb einer Definition oder eines Begriffs müssen Escapezeichen verwendet werden. Das Anführungszeichen muss als Teil der Definition gekennzeichnet werden muss, damit es nicht als Ende der Definition gelesen wird. Maskieren Sie Anführungszeichen mit einem umgekehrten Schrägstrich (\") oder weiteren Anführungszeichen ("").

Batchfiles

Batchfiles sind TXT-Dateien, die große Datenmengen enthalten, die ins System hochgeladen werden können. Jedes Batch-Utility enthält spezifische Anweisungen zur Erstellung des Batchfile. Folgende Standards gelten für alle Batchfiles:

  • Bei jeder Datei muss es sich um einen der unterstützten Dateitypen handeln: CSV oder TXT. Microsoft Excel 2003 oder höher fügt automatisch in jedes Feld Anführungszeichen ein, wenn das Arbeitsblatt als CSV-Datei gespeichert wird.
  • Jede Datei muss im DOS-Format vorliegen. Dateien im MAC- oder UNIX-Format müssen in DOS konvertiert werden.
  • Jedes Feld muss in Anführungszeichen stehen. Beispiel: "ENG_201"
  • Wenn in einem Feld Anführungszeichen angezeigt werden, verwenden Sie ein Escapezeichen, damit das nächste Zeichen nicht als Ende des Feldes interpretiert wird. Als Escapezeichen wird ein umgekehrter Schrägstrich (\) verwendet. Beispiel: "\"ENG_201\""
  • Jedes Feld muss durch eines der folgenden Begrenzungszeichen getrennt werden: Komma, Doppelpunkt oder Tabstopp. Bei Auswahl von „AUTO“ kann pro Batchfile nur eine Art von Begrenzungszeichen verwendet werden. Beispiel: "ENG_201","Englische Literatur" oder "ENG_201":"Englische Literatur"
  • Jeder Datensatz muss auf einer eigenen Zeile stehen. Beispiel:
    "ENG_201","Englische Literatur"
    "ENG_201","Englische Literatur"
  • Zwischen Datensätzen dürfen keine leeren Zeilen verwendet werden. Leere Zeilen werden verarbeitet und verursachen einen Fehler.
  • Ein Batchfile sollte aufgrund der für die meisten Browser geltenden Einschränkungen für die Zeitüberschreitung nicht mehr als 500 Datensätze enthalten.

Glossardatei hoch- oder herunterladen

Steuerungsfenster > Kurswerkzeuge > Glossar

  1. Wählen Sie auf der Seite Glossar die Option Hoch-/Herunterladen, um auf das Menü zuzugreifen, und wählen Sie Glossar hochladen.
  2. Navigieren Sie auf der Seite Glossar hochladen zum Speicherort der Datei auf Ihrem Computer oder im Datei-Repository des Kurses: Kursdateien oder die Content Collection.
  3. Wählen Sie eine der Optionen bei Aktuelle Begriffe speichern aus:
    • Begriffe in dieser Datei dem Glossar hinzufügen: Mit dieser Option ergänzen Sie das vorhandene Glossar durch eine Liste neuer Begriffe. Wenn ein Begriff sowohl im vorhandenen Glossar als auch in der Datei vorhanden ist, wird die Definition im vorhandenen Glossar durch die Definition in der Datei ersetzt. Wenn derselbe Begriff mehrfach in der Datei vorhanden ist, wird die letzte Definition für den Begriff in das Glossar übernommen.
    • Alle Glossarbegriffe löschen und durch die Begriffe in dieser Datei ersetzen: Mit dieser Option löschen Sie das vorhandene Glossar und ersetzen es durch die Begriffe in der betreffenden Datei.
  4. Wählen Sie Senden aus.

Im Bearbeitungsmodus können Sie die Begriffe prüfen, bevor Sie das Glossar den Teilnehmern verfügbar machen.

Glossar herunterladen

Sie können ein Glossar herunterladen, um einem anderen Kurs Begriffe hinzuzufügen. Sie können das Glossar offline bearbeiten und anschließend in den anderen Kurs hochladen.

Durch das Herunterladen eines Glossars wird eine CSV-Datei (kommagetrennt) mit den Glossardaten erstellt. Die einzelnen Einträge werden durch Absatzmarken voneinander getrennt. Der Begriff und die Definition innerhalb eines Eintrags werden durch ein Komma getrennt.

Sie können das Glossar in einem Tabellenkalkulationsprogramm oder einem Texteditor bearbeiten. Achten Sie darauf, dass die Formatierung der Datei intakt bleibt, um ein reibungsloses Hochladen sicherzustellen.

  1. Wählen Sie auf der Seite Glossar die Option Hoch-/Herunterladen, um auf das Menü zuzugreifen, und wählen Sie Glossar herunterladen.
  2. Klicken Sie auf der Seite Glossar herunterladen auf Herunterladen.
  3. Wählen Sie im Popup-Fenster Speichern unter aus und klicken Sie auf OK, um die Glossardatei auf Ihrem Computer zu speichern.

Glossarbegriff erstellen

  1. Klicken Sie auf der Seite Glossar auf Begriff erstellen.
  2. Geben Sie auf der Seite Begriff erstellen den Begriff und die Definition ein. Optional können Sie die Rechtschreibprüfung im Editor verwenden.
  3. Wählen Sie Senden aus.

Glossarlink zum Kursmenü hinzufügen

Sie können einen Link zum Kursmenü hinzufügen, damit Sie per Mausklick auf das Glossarwerkzeug zugreifen können. Sie können den Namen des Links auch anpassen.

  1. Wählen Sie im Bearbeitungsmodus das Symbol Menüelement hinzufügen über dem Kursmenü.
  2. Wählen Sie im Menü die Option Tool-Link und geben Sie einen Namen für den Link ein.
  3. Wählen Sie im Menü Typ die Option Glossar aus.
  4. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Für Benutzer verfügbar.
  5. Wählen Sie Senden aus.

Der neue Tool-Link wird ganz unten im Kursmenü angezeigt. Optional können Sie auf den Link klicken und ihn bei gedrückter Maustaste an eine neue Position verschieben. Öffnen Sie das Menü des Links, um ihn umzubenennen, zu löschen oder für die Teilnehmer auszublenden.