Metadatenattribute und -vorlagen

Metadaten tragen dazu bei, dass Inhalte organisiert und durchsucht werden können, aber Benutzer denken manchmal vielleicht nicht daran, sie in den Inhalten einzuschließen. Damit ein Benutzer immer dazu aufgefordert wird, mit den Inhalten Metadaten hinzuzufügen, können Sie eine Metadatenvorlage erstellen, die dann auf Ordner oder Dateien in der Content Collection angewendet wird. Eine Metadatenvorlage sorgt dafür, dass Benutzer die Informationen eingeben, mit denen Elemente in der Content Collection organisiert und durchsucht werden können.

Sie können benutzerdefinierte Metadatenvorlagen für alle Ordner und die Inhalte erstellen. Entsprechend können Sie Attribute erstellen, um sie in unterschiedlichen Vorlagen zu verwenden, damit der Vorgang zum Erstellen einer Vorlage sich schneller gestaltet. Sobald eine Vorlage für den Ordner verfügbar gemacht wird, ist sie auch für alle darin enthaltenen Inhaltselemente verfügbar.

Weitere Informationen zum Verwalten von Metadatenattribute


Seite „Metadatenvorlage“

Um die Seite „Metadatenvorlage“ in der Content Collection zu suchen, sehen Sie im Menü „Tools“ nach. Wenn Sie Zugriff auf dieses Tool haben, wird im Menü die Option „Metadatenvorlagen“ aufgelistet.

Ihr Blackboard-Administrator legt fest, wer Metadatenvorlagen erstellen und verwalten darf.

Auf der Seite „Metadatenvorlagen“ gibt es zwei Registerkarten. Unter der Registerkarte „Metadatenvorlagen“ können Sie Vorlagen erstellen und verwalten. Auf der Seite „Metadatenattribute“ werden die gängigen Attribute aufgelistet, die Sie neben mehreren Vorlagen verwenden können. Wenn Sie beispielsweise eine ISBN für alle Inhaltsstücke aus Fachbüchern als Anforderung haben möchten, sollten Sie ein wiederverwendbares Metadatenattribut verwenden, damit Sie dieses Element nicht jedes Mal erstellen müssen, wenn Sie eine neue Vorlage erstellen.


Eine Metadatenvorlage erstellen

  1. Wählen Sie in der Content Collection Metadatenvorlagen im Menü Tools aus.
  2. Wählen Sie auf der Seite Metadatenvorlagen die Option Vorlage erstellen aus.
  3. Geben Sie einen Seiten-Header für die Vorlage ein.
  4. Geben Sie in das Feld Formularname einen Namen für die Vorlage ein.
  5. Geben Sie in das Feld Beschreibung eine Beschreibung ein.
  6. Wählen Sie Senden aus.

Seite „Formulardesign“

Nachdem Sie die Vorlage hinzugefügt haben, müssen Sie das Design der Vorlage festlegen.

  • Wählen Sie in der Dropdown-Liste Hinzufügen ein Designelement aus:
    • Anweisungen. Dies ist ein optionales Designelement, das Sie verwenden können, um Benutzern Anweisungen bereitzustellen, wenn Ihnen diese Vorlage angezeigt wird. Sie können Anweisungen für die gesamte Seite bereitstellen oder Anweisungen für einzelne Schritte hinzufügen.
    • Schritt-Header. Dies ist ein Designelement, das einen Absatz in einer Vorlage bereitstellt und zur logischen Gruppierung von Dateneingabefeldern verwendet werden kann.
    • Feld. Hinzufügen eines einzelnen Datenfelds. Sehen Sie sich die Liste der Felder in Metadatenvorlage an, um mehr über jeden Typ zu erfahren.
  • Sie können die Designelemente neu positionieren, indem Sie sie zu verschiedenen Bereichen einer Seite ziehen und ablegen.
  • Um das Design der Vorlage in Bearbeitung anzuzeigen, verwenden Sie die Funktion Vorschau. Die Vorschau wird in einem neuen Fenster angezeigt.
  • Verwenden Sie die Optionen Bearbeiten oder Löschen in allen Menüs der Elemente, um Elemente zu ändern oder zu entfernen.

Metadatenvorlagen verwalten

Auf der Seite Metadatenvorlagen können Sie Einstellungen für alle bestehenden Vorlagen bearbeiten. Rufen Sie das Menü der Vorlage auf, um auf die Optionen unten zugreifen zu können.

  • Vorschau – Zeigt an, wie die Vorlage für die Benutzer angezeigt wird.
  • Bearbeiten – Namens- und Beschreibungsfelder der Vorlage bearbeiten.
  • Formulardesign – Felder, Labels und Organisation der Vorlage bearbeiten.
  • Verfügbarkeit – Auswählen, welche Benutzer diese Metadatenvorlage einsehen können.
  • Kopieren – diese Vorlage duplizieren.
  • Löschen – diese Vorlage löschen.

Eine Vorlage zur Verfügung stellen

Sie können Metadatenvorlagen einer ausgewählten Gruppe aus Content Management-Benutzern zur Verfügung stellen. Content Collection-Elemente können in einem bestimmten Ordner gruppiert und einem bestimmten Kurs zugewiesen werden. Diese Inhalte können auch für eine Abteilung oder eine Institution freigegeben werden.

  1. Wählen Sie in der Content Collection Metadatenvorlagen im Menü Tools aus.
  2. Wählen Sie Verfügbarkeit im Menü der Vorlage aus.
  3. Um die Vorlage über das System zur Verfügung zu stellen, wählen Sie Ja neben Systemverfügbarkeit aus.
  4. Wählen Sie Alle Ordner oder Ausgewählte Ordner und alle Unterordner aus, um die Verfügbarkeit der Vorlage auf Verzeichnisebene zu steuern.
    • Wählen Sie Durchsuchen aus, um die Ordner und Unterordner auszuwählen.
  5. Markieren Sie das Kontrollkästchen Metadatenformular für Inhaltselemente anzeigen, um das Metadatenformular auf den Seiten Element hinzufügen und Ordner hinzufügen anzuzeigen. Wählen Sie diese Option, wenn Sie möchten, dass Benutzer Metadaten eingeben müssen, wenn sie ein Element in den entsprechenden Kursbereichen hochladen oder erstellen.
  6. Wählen Sie Senden aus.

Seite „Attribute verwalten“

Auf der Seite Attribute verwalten Attribute erstellen und bearbeiten, die so entwickelt wurden, dass sie in mehreren Vorlagen verwendet werden können. Wenn Sie ein Attribut erstellen, können Sie auswählen, ob Sie es anderen Benutzern für das Erstellen von Metadatenvorlagen zur Verfügung stellen.

Die Eigenschaften der Metadatenvorlage fungieren als Metadaten für die Vorlagen selbst. Diese Eigenschaften ermöglichen Benutzern den Zugriff auf Vorlagen, bieten Unterstützung bei Batchvorgängen und liefern Beschreibungsdaten für die Vorlagenerstellung.

Ein Attribut verwalten

  1. Wählen Sie in der Content Collection Metadatenvorlagen im Menü Tools aus.
  2. Wählen Sie die Registerkarte Attribute verwalten aus.
  3. Wählen Sie Attribute erstellen und einen Attributtyp aus. Wenn Sie ein Attribut erstellt haben, können Sie den Typ nicht mehr ändern.
  4. Geben Sie einen Namen für das Attribut ein. Dieser Name wird in der Liste auf der Seite Attribute verwalten angezeigt.
  5. Geben Sie eine Beschreibung ein.
  6. Markieren Sie das Kontrollkästchen Extern, um anzugeben, dass die Werte von einer externen Quelle stammen.
  7. Wenn Sie dieses Attribut anderen Benutzern von Metadatenvorlagen zur Verfügung stellen möchten, wählen Sie Ja neben Systemverfügbarkeit aus. Wenn Sie es nicht freigeben möchten, wählen Sie Nein.
  8. Klicken Sie auf Senden, um die Einstellungen zu speichern.

Ein Attribut zu einer Metadatenvorlage hinzufügen

Da Sie nun ein Attribut erstellt haben, können Sie es in einer Metadatenvorlage verwenden. Wenn Sie sich entscheiden, das Attribut über das System zur Verfügung zu stellen, können andere Benutzer das Attribut ebenfalls in ihren Vorlagen verwenden.

  1. Wählen Sie auf der Seite Vorlage verwalten Formulardesign aus.
  2. Wählen Sie Feld im Menü Hinzufügen aus.
  3. Wählen Sie im Abschnitt Feld hinzufügen das bestehende Feld Kopieren aus.
  4. Wählen Sie Durchsuchen, um nach dem Attribut zu suchen, das Sie erstellt haben. Sie können die Liste der verfügbaren Attribute durchsuchen oder die Suchfelder auf der Seite oben verwenden.
  5. Nachdem Sie das Attribut ausgewählt haben, wählen Sie Senden. Sie werden dann zur Seite Formatfeld weitergeleitet.
  6. Geben Sie für das Feld ein Label ein und wählen Sie ein Format (falls vorhanden) aus.
    • Bei Dropdown wird eine Dropdown-Liste der Werte erstellt, damit der Benutzer ein einzelnes Element auswählen kann.
    • Bei Listenmenü wird eine statistische Liste der Werte erstellt, aus denen der Benutzer wählen kann.
    • Bei Optionsfelder werden mehrere Schaltflächen erstellt, aus denen der Benutzer eine auswählen kann.
    • Bei Textbereich wird ein Textfeld erstellt.
    • Bei Texteditor wird ein Texteditor erstellt, mit dem Text eingegeben und formatiert werden kann.
  7. Wählen Sie neben den Regeloptionen aus, wie der Benutzer mit diesem Feld interagieren soll:
    • Bei Lesen/Schreiben können die Benutzer dieser Metadatenvorlage einen Wert in dieses Feld eingeben und den darin enthaltenen Wert bearbeiten.
    • Nur Lesen bewirkt, dass die Benutzer keine Daten in dieses Feld eingeben können.
    • Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Erforderlich, wenn das Feld erforderlich sein soll.
  8. Geben Sie in Hilfetext für Feld den Hilfestellungstext für Benutzer ein, der unter diesem Feld angezeigt wird.
  9. Klicken Sie auf Senden, um das Feld zu speichern.

Feldtypen

Attribut/FeldtypBeschreibung
ZeichenfolgeIn diesem Feld kann der Benutzer einen beliebigen Text innerhalb der Begrenzung eingeben.
  • Kurz – Benutzer können bis zu 100 Zeichen eingeben
  • Mittellang – Benutzer können bis zu 255 Zeichen eingeben
  • Lang – Benutzer können bis zu 1.000 Zeichen eingeben
Formatierter TextIn diesem Feld kann der Benutzer Freitext mit einer beliebigen Länge und einem beliebigen Format mithilfe des Content Editors eingeben.
GanzzahlIn diesem Feld können ganze Nummern (1, 2, 3 usw.) eingegeben werden.
GleitkommaIn diesem Feld können Nummern mit Dezimaltrennzeichen eingegeben werden.
DatumDieses Feld ist eine Datumsauswahl. Der Benutzer wählt die Angaben Tag, Monat und Jahr aus, die dem Element zugeordnet werden.
UhrzeitDieses Feld ist eine Zeitauswahl. Der Benutzer wählt die Zeit aus, die dem Element zugeordnet wird.
Datum/UhrzeitDieses Feld ist eine Datums- und Zeitauswahl. Der Benutzer wählt die Angaben Tag, Monat und Jahr aus, die dem Element zugeordnet werden.
BooleschIn diesem Feld wird dem Benutzer ein Kontrollkästchen angeboten.
Unbegrenzte ZeichenfolgeIn diesem Feld kann der Benutzer Freitext in beliebiger Länge eingeben.
AuswahlattributDieses Feld gibt dem Benutzer mehrere Textoptionen in einer Dropdown-Liste, einem Listenmenü oder in Optionsfeldern zur Auswahl.

Um Optionen hinzuzufügen, wählen Sie „Auswahlattribute“ in „Attribut erstellen“ oder „Optionsfelder“ aus. Benennen Sie das Attribut, wählen Sie die Verfügbarkeit und wählen Sie „Weiter“. Sie werden auf die Seite „Optionen hinzufügen“ weitergeleitet. Wählen Sie „Optionen hinzufügen“, um Elemente zur Auswahlliste hinzuzufügen.

Wenn Sie eine lange Liste von Optionen haben, können Sie über die Schaltfläche „Optionen im Batchverfahren hinzufügen“ mehrere Optionen auf einmal auswählen. Sie können eine Nur-Text-Datei oder eine CSV-Datei mit dem folgenden Format hochladen: Label, Wert, Verfügbarkeit (Ja/Nein). Suchen Sie auf der Seite „Optionen im Batchverfahren hinzufügen“ nach der Datei und wählen Sie das Begrenzungszeichen aus. Klicken Sie auf „Senden“, um die Optionen hochzuladen.

Wenn Sie fertig sind, klicken Sie unten auf der Seite auf „OK“.

Wenn Sie ein neues Feld in einer Vorlage erstellen, werden Sie zur Seite „Formatfeld“ zurückgeleitet, um die Konfiguration für das Feld abzuschließen.

Wenn Sie ein Attribut außerhalb der Vorlage erstellen, werden Sie auf die Seite „Attribute verwalten“ zurückgeleitet, wo Sie nach dem Attribut suchen können, das Sie gerade erstellt haben.