Ihre Institution legt fest, welche Tools in der Original-Kursansicht verfügbar sind. Aufgaben stehen Kursleitern in der Ultra-Kursansicht immer zur Verfügung.

Sie können Übungen zusammen mit anderen Inhalten erstellen.

Das kommt Ihnen nicht vertraut vor? Sehen Sie sich in der „Ultra“-Hilfe an, wie Sie auf Übungen zugreifen.

Mit Hilfe von Übungen können Sie Kursmaterialien erstellen und die Noten sowie Feedback für jeden Teilnehmer separat verwalten. Sie können Übungen in Inhaltsbereichen, Lernmodulen, Lektionsübersichten und Ordnern hinzufügen.

Wenn Sie eine Übung erstellen, wird automatisch eine Notencenterspalte erstellt. Im Notencenter und auf der Seite Zu benoten können Sie erkennen, welche Teilnehmer ihre Arbeit eingereicht haben, und mit der Benotung beginnen. Teilnehmer greifen auf ihre Noten über die Seite Meine Noten oder die Seite Übermittlungsverlauf überprüfen zu.

Sie können auch Gruppenübungen erstellen und Sie in einer oder mehreren Gruppen Ihres Kurses veröffentlichen. Jede Gruppe reicht eine gemeinsam erarbeitete Übung ein und alle Mitglieder erhalten dieselbe Note. Sie können eine Übung erstellen und sie allen Gruppen zuweisen oder mehrere spezielle Übungen erstellen und diese einzelnen Gruppen zuweisen.

Mehr zu Gruppenaufgaben


Eine Aufgabe erstellen

Das kommt Ihnen nicht vertraut vor? Sehen Sie sich in der „Ultra“-Hilfe Informationen zum Erstellen von Aufgaben an.

Sie können Aufgaben in Inhaltsbereichen, Lernmodulen, Lektionsübersichten und Ordnern hinzufügen.

  1. Wählen Sie im Menü Tests die Option Übung und geben Sie Namen, Anweisungen und die Dateien an, die die Teilnehmer benötigen. Mit den Funktionen im Editor können Sie Text formatieren und Dateien hinzufügen. Im Abschnitt Übungsdateien können Sie auch Dateien hinzufügen.
  2. Wählen Sie Computer durchsuchen aus, um eine Datei von Ihrem Computer hochzuladen. Die Datei wird im Ordner der obersten Ebene des Datei-Repositorys Ihres Kurses gespeichert: Kursdateien oder die Content Collection. Sie können auch eine Datei aus dem Repository anhängen.

    -ODER-

    Ziehen Sie Dateien von Ihrem Computer auf den „Hotspot“ im Bereich Dateien anhängen. Wenn Ihr Browser dies zulässt, können Sie auch einen Ordner mit Dateien ziehen. Die Dateien werden einzeln hochgeladen. Wenn der Browser nach dem Hochladen eines Ordners nicht zulässt, dass Sie Ihre Übung übermitteln, klicken Sie in der Zeile des Ordners auf Nicht anhängen, um ihn zu entfernen. Sie können die Dateien einzeln ziehen und ablegen und sie erneut einreichen.

    Wenn Ihre Einrichtung eine ältere Version von Blackboard Learn einsetzt, können Sie keine Dateien ziehen, um sie hochzuladen.

    Sie können den Dateinamen verwenden oder einen anderen Namen für die Datei angeben.

  3. Wählen Sie wahlweise ein Fälligkeitsdatum aus. Übungen mit Fälligkeitsterminen werden automatisch im Kurskalender angezeigt.
  4. Geben Sie in den Bereich Benotung die Mögliche Punktzahl und fügen Sie optional eine Rubrik hinzu. Erweitern Sie die Abschnitte, um Optionen wie die anonyme Benotung, die Art der Darstellung der Note und die Anzahl der Versuche auszuwählen. Sie können für eine Übung mehr als einen Versuch gestatten.
  5. Machen Sie die Übungen verfügbar, wenn die Teilnehmer darauf zugreifen dürfen. Wählen Sie die entsprechenden Optionen für Verfügbarkeit, Nachverfolgung und Anzeigedatum aus. Anzeigedaten haben keinen Einfluss auf die Verfügbarkeit der Übung, sondern nur darauf, wann sie angezeigt wird.
  6. Wählen Sie Senden aus.

Mehr zu Einstellungen zur Aufgabenbewertung

Mehr zum Hinzufügen von Dateien im Editor

Mehr zu Kursdateien und Inhaltsliste


Bestätigungen für die Einreichung von Aufgaben durch Teilnehmer

Wenn Teilnehmer erfolgreich Aufgaben einreichen, wird die Seite Einreichungsverlauf überprüfen mit Informationen zu ihren eingereichten Aufgaben und einer Erfolgsmeldung mit einer Bestätigungsnummer angezeigt. Teilnehmer können diese Nummer als Nachweis ihrer Übermittlungen und als Beleg für akademische Streitfälle kopieren und speichern. Bei Aufgaben mit mehreren Versuchen erhalten Teilnehmer für jede Einreichung eine andere Nummer. Falls in Ihrer Institution E-Mail-Benachrichtigungen für eingereichte Aufgaben aktiviert sind, erhalten Teilnehmer auch jedes Mal eine E-Mail mit der Bestätigungsnummer und anderen Details, wenn eine Kursarbeit eingereicht wurde.

Wenn Ihre Einrichtung Blackboard Learn 9.1 Q4 2016 oder eine ältere Version einsetzt, können Sie und Ihre Teilnehmer keine Bestätigungsnummern anzeigen. E-Mail-Benachrichtigungen an Teilnehmer und der Teilnehmerzugriff auf den Empfangsverlauf stehen ab Blackboard Learn 9.1 Q2 2017 zur Verfügung.

Sie und Ihre Administratoren verfügen im System über einen abrufbaren Datensatz, selbst wenn zu einem späteren Zeitpunkt ein Versuch, eine Übung oder ein Teilnehmer gelöscht wird. Diese Datensätze werden im Kurs gepflegt und können auch nach einer Archivierung und Wiederherstellung abgerufen werden.

Über das Grade Center können Sie auf sämtliche Bestätigungsnummern Ihrer Teilnehmer zugreifen. Greifen Sie auf das Menü Berichte zu, und wählen Sie Übermittlungsbestätigungen aus.

Auf der Seite Übermittlungsbestätigungen können Sie Informationen für die einzelnen Übungen anzeigen, z. B. wer sie wann übermittelt hat. Gruppenübungen werden ebenfalls protokolliert und in der Spalte Übermittler ist aufgeführt, wer für die Gruppe übermittelt hat. Zeigen Sie in der Spalte Übermittlung an, ob ein Teilnehmer eine Datei übermittelt hat oder die Übermittlung im Übungseditor verfasst hat.

Verwenden Sie die Menüs am Seitenanfang, um die Elemente zu filtern. Wählen Sie im zweiten Menü Nicht leer aus, und lassen Sie das Suchfeld leer, um alle Übermittlungsbestätigungen anzuzeigen. Wählen Sie eine Spaltenüberschrift aus, um die Elemente zu sortieren.


Bearbeiten, Neusortieren und Löschen von Aufgaben

Das kommt Ihnen nicht vertraut vor? Wechseln Sie zur „Ultra“-Hilfe zum Verwalten Ihrer Aufgaben.

Sie können eigene Aufgaben bearbeiten, neu sortieren und löschen. Ändern Sie die Reihenfolge von Übungen durch Ziehen und Ablegen oder mit dem Tool „Ändern der Reihenfolge mit Hilfe der Tastatur“. Ändern Sie beispielsweise die Reihenfolge von Übungen, um die aktuelle Übung in oberster Position zu behalten.

Wählen Sie aus dem Menü einer Übung eine Option aus:

  • Sie können eine Übung an einen anderen Speicherort in Ihrem Kurs verschieben. Wenn Sie eine Übung verschieben, wird sie von ihrer ursprünglichen Position entfernt. Sie können eine Übung nicht kopieren.
  • Bearbeiten Sie eine Übung. Wenn Sie die Anweisungen ändern, werden den Teilnehmern, die ihre Übung bereits übermittelt haben, die neuen Anweisungen nur bei anschließenden Versuchen angezeigt.
  • Sie können die Freigabe, Nachverfolgung, Metadaten und den Überprüfungsstatus anwenden.

Mehr zu anwendbaren Optionen

Löschen von Aufgaben

Sie können eine Übung aus einem Kursbereich löschen. Wenn keine von Teilnehmern eingereichten Arbeiten vorhanden sind, wird auch die Notencenter-Spalte gelöscht.

Wenn Sie eine Übung löschen, für den es Teilnehmerübermittlungen gibt, werden diese ebenfalls gelöscht. Sie haben zwei Möglichkeiten:

  • Sie können die Ergebnisse im Notencenter beibehalten, aber die Übung und alle Übermittlungen löschen. Die Ergebnisse bleiben zwar im Notencenter erhalten, aber Sie können nicht mehr auf die eingereichten Arbeiten des Teilnehmers zugreifen. Diese Aktion kann nicht rückgängig gemacht werden.
  • Sie können die Übung, die Notencenterspalte, alle vergebenen Noten und alle Testversuche löschen. Diese Aktion kann nicht rückgängig gemacht werden.

Sie können die eingereichten Arbeiten und die Ergebnisse im Notencenter auch erhalten, indem Sie die Verfügbarkeit des benotbaren Elements in Ihrem Kurs aufheben.


ULTRA: Eine Aufgabe erstellen

Das kommt Ihnen nicht vertraut vor? Sehen Sie sich in der „Original“-Hilfe Informationen zum Erstellen von Aufgaben an.

Aufgaben stehen Kursleitern in der Ultra-Kursansicht immer zur Verfügung.

Sie können Übungen zusammen mit anderen Inhalten erstellen. Teilnehmer können auf Ihre Arbeiten neben den benötigten Inhalten zugreifen, und zwar genau dann, wenn sie sie brauchen. Sie können auch Gruppenaufgaben erstellen und in einer oder mehreren Gruppen Ihres Kurses veröffentlichen.

Weitere Informationen zum Erstellen von Aufgaben für Gruppen von Teilnehmern

Scheuen Sie sich nicht davor, etwas herumzuexperimentieren! Die Teilnehmer können nicht sehen, was Sie hinzufügen, bis Sie Ihre Aufgaben sichtbar machen.

Weitere Informationen zum Bearbeiten einer bestehenden Aufgabe

Wählen Sie auf der Seite Kursinhalt überall dort, wo Sie eine Aufgabe hinzufügen möchten, das Pluszeichen aus. Sie können auch einen Ordner erweitern oder erstellen und eine Aufgabe hinzufügen.

Wählen Sie Erstellen aus, um das Fenster Element erstellen zu öffnen. Blenden Sie den Abschnitt Test ein und wählen Sie Test. Die Seite Neue Aufgabe wird geöffnet.

Wenn Sie eine Aufgabe erstellen, wird automatisch ein Bewertungsbericht erstellt.

Nachdem Sie Ergebnisse veröffentlicht haben, können Teilnehmer ihre Prozentwerte auf ihrer Notenseite oder in der Aktivitätenliste einsehen. Teilnehmer können auch über den Aufgabenlink auf der Seite Kursinhalt auf eine Aufgabe, eine Einreichung, Ihr Feedback, Rubriken und Noten zugreifen.

Wenn Sie eine Aufgabe erstellen, die ausschließlich Fragentypen mit automatischer Benotung enthält, beispielsweise „Mehrfachauswahl“ und „Richtig/Falsch“, werden diese Ergebnisse automatisch veröffentlicht, sodass sie von den Teilnehmern angezeigt werden können.

 

ULTRA: Seite „Neue Aufgabe“

Das kommt Ihnen nicht vertraut vor? Wechseln Sie zur „Original“-Hilfe für die Grundlagen von Übungen.

Fügen Sie die wesentlichen Punkte von Übungen hinzu. Geben Sie für die Aufgabe einen intuitiven Titel an, damit Teilnehmer die Aufgabe schnell in Ihren Kursinhalten finden können. Der Titel wird als Link angezeigt, auf den Teilnehmer klicken können, um die Materialien anzuzeigen. Wenn Sie keinen Titel hinzufügen, wird „Neue Übung“ in der Inhaltsliste angezeigt.

Fügen Sie Text, Dateien und Fragen hinzu. Öffnen Sie mit dem Pluszeichen das Menü und treffen Sie eine Auswahl. Sie können Dateien und Text hinzufügen, z. B. Anweisungen für die Aufgabe.

Mehr zum Hinzufügen von Fragen

Zeigen Sie die Übung an oder blenden Sie sie aus. Teilnehmer können eine Übung erst sehen, wenn Sie beschließen, sie anzuzeigen. Sie können Ihre gesamten Inhalte im Vorfeld erstellen und abhängig von Ihrem Zeitplan entscheiden, zu welchem Zeitpunkt Teilnehmer die Inhalte sehen sollen. Außerdem können Sie Verfügbarkeitsbedingungen basierend auf Datum, Uhrzeit und Leistung bei anderen benoteten Elementen festlegen. Auf der Seite Kursinhalte können die Teilnehmer sehen, welchen Zeitpunkt Sie für die Anzeige der Aufgabe festgelegt haben.

Anwenden von Übungseinstellungen. Klicken Sie auf das Symbol Übungseinstellungen, um den Bereich zu öffnen, in dem Sie die Details und Informationen für die Übung angeben können.

Geben Sie ein Fälligkeitsdatum an. Fälligkeitsdaten werden im Kalender und in der Aktivitätenliste angezeigt. Teilnehmer erhalten eine Popup-Kursmitteilung, wenn sie an dem Tag, an dem eine Aufgabe fällig oder überfällig ist, zum ersten Mal auf einen Kurs zugreifen. Verspätete Einreichungen werden im Bewertungsbericht des Kurses mit der Kennzeichnung Verspätet angezeigt. Empfehlen Sie Ihren Teilnehmern, dass sie sich ansehen, was jetzt und was später fällig ist, damit sie so früh wie möglich Fragen stellen können.

Anpassungen ansehen. Sie können Anpassungen für Teilnehmer festlegen und sie von bestimmten Kursanforderungen befreien, z. B. Abgabeterminen für Aufgaben. Um Anpassungen auszuwählen, rufen Sie das Namensverzeichnis auf, und zeigen Sie auf den Namen des Teilnehmers. Die Anzahl der von Ihnen vorgenommenen Anpassungen wird auf der Aufgabenseite im Bereich Aufgabeneinstellungen angezeigt.

Weitere Informationen zu Ausnahmen

Fügen Sie ein Zeitlimit hinzu. Ein Zeitlimit kann dazu beitragen, dass Teilnehmer den Überblick behalten und auf die Aufgabe fokussiert bleiben, da jedem nur eine begrenzte Zeit für das Einreichen zur Verfügung steht. Die Aufgabenversuche werden automatisch gespeichert und eingereicht, wenn die Zeit verstrichen ist. Sie können Teilnehmern auch erlauben, das Zeitlimit zu überschreiten. Derzeit können Sie kein Zeitlimit zu Gruppenaufgaben hinzufügen.

Gestatten Sie Kursgespräche. Was tun, wenn Ihre Teilnehmer Fragen zu einer Übung haben? Sie können in einer Übung Gespräche zulassen, und jeder kann dazu beitragen. Während sich das Gespräch entwickelt, wird es nur bei der jeweiligen Übung angezeigt.

Fragen nach dem Zufallsprinzip anzeigen. Sie können zu Übungszwecken oder zur Vermeidung von Betrug Fragen nach dem Zufallsprinzip anordnen. Wählen SieFragen mit Zufallsgenerator sortieren, damit Fragen jedes Mal, wenn ein Teilnehmer einen Versuch startet, in einer anderen Reihenfolge erscheinen. Denken Sie daran, dass die Fragen für Sie geordnet, für Teilnehmer jedoch in zufälliger Reihenfolge angezeigt werden. Damit keine Verwirrung entsteht, sollten Sie nicht anhand von Zahlen auf andere Fragen in der Aufgabe verweisen.

Zurzeit können Sie in Aufgaben mit Textblöcken und Anhängen keine Fragen in zufälliger Reihenfolge auswählen.

Ändern Sie die Bewertungskategorie. Sie können die Bewertungskategorie der Aufgabe so ändern, dass sie sich in die benutzerdefinierten Bewertungsberichtkategorien einfügt, die Sie in Ihrem Kurs eingerichtet haben. Sie können neue Kategorien erstellen, um selbst zu definieren, wie Kursarbeiten in Ihrem Kurs zusammengefasst werden. Benutzerdefinierte Kategorien können sinnvoll sein, wenn Sie die Gesamtnote festlegen.

Legen Sie die Anzahl der Versuche fest. Sie können Teilnehmern für eine Übung mehr als einen Versuch gestatten. Wenn Sie mehrere Versuche gestatten, können Sie auch wählen, wie die Abschlussnote berechnet wird.

Wählen Sie das Benotungsschema aus. Wählen Sie im Menü Bewerten mittels ein vorhandenes Benotungsschema aus, wie etwa Punkte. Sie können jederzeit das Benotungsschema ändern. Die Änderung wird den Teilnehmern und in Ihrem Notenbuch angezeigt.

Fügen Sie eine Benotungsrubrik hinzu. Mithilfe von Rubriken können Sie eingereichte Arbeiten von Teilnehmer anhand wichtiger Kriterien auswerten, die Sie selbst definieren. Sie können eine neue Rubrik erstellen oder eine vorhandene Rubrik verknüpfen. Bei einer Rubrik handelt es sich um ein Bewertungstool, mit dem Sie benotete Arbeit bewerten können. Derzeit können Sie eine Rubrik nur zu einer Aufgabe ohne Fragen hinzufügen.

Fügen Sie Ziele und Standards hinzu. Sie können eine Übung an einem oder mehreren Zielen ausrichten. Mithilfe von Zielen können Sie und Ihre Einrichtung die Leistungen der Teilnehmer in allen Programmen und Lernplänen messen. Sie können auch einzelne Fragen an Zielen ausrichten.

Erstellen Sie eine Gruppenübung. Sie können eine Übung für eine oder mehrere Gruppen von Teilnehmern erstellen. Standardmäßig weisen Sie jeder Gruppe als Ganzes eine Note zu, können aber die einzelnen Noten eines Gruppenmitglieds ändern.

Aktivieren Sie SafeAssign. Mit SafeAssign können Sie die Einreichungen Ihrer Teilnehmer auf ihre Echtheit überprüfen. SafeAssign-Echtheitsbericht können Sie jeder Zeit aktivieren, auch nachdem die Teilnehmer ihre Aufgaben schon eingereicht haben; die Aufgaben werden jedoch nur geprüft, wenn SafeAssign auch aktiviert ist.

Fügen Sie eine optionale Beschreibung hinzu. Die Beschreibung wird zusammen mit dem Aufgabentitel auf der Seite Kursinhalte angezeigt.


ULTRA: Fördern von Gesprächen

Wenn Sie Kursgespräche ermöglichen, können Teilnehmer mit Ihnen und anderen Teilnehmern über die Übung sprechen. Die Teilnehmer können um Hilfe bitten, Quellen gemeinsam nutzen oder Fragen von anderen Teilnehmern beantworten. Während sich das Gespräch entwickelt, wird es nur bei der jeweiligen Übung angezeigt. Gespräche werden nicht auf der Diskussionsseite angezeigt.

Um die Unterhaltung anzuzeigen, wählen Sie auf der Seite Kursinhalt im entsprechenden Aufgabenmenü die Option Unterhaltung aus. Alternativ dazu können Sie das Symbol Kursgespräche öffnen oben rechts auf der Aufgaben- oder Einreichungsseite auswählen. Sie können lesen, was Ihre Teilnehmer geschrieben haben, und Ihre eigenen Überlegungen hinzufügen. Optional können Sie den Text mit den Funktionen im Editor formatieren.

Um mithilfe der Tastatur zur Symbolleiste des Editors zu springen, drücken Sie ALT + F10. Auf Mac-Systemen drücken Sie auf Fn + ALT + F10. Verwenden Sie die Pfeiltasten, um eine Option auszuwählen, wie etwa eine Liste mit Aufzählungszeichen.

Wenn jemand einen Beitrag zu einer Unterhaltung veröffentlicht, wird auf der Seite Kursinhalt neben dem Aufgabentitel ein Symbol angezeigt, das Sie auf eine neue Aktivität hinweist.

Sie können neue Aktivitäten in einer Unterhaltung auch schnell anzeigen, wenn Sie eine Aufgabe öffnen. Ein violetter Kreis wird zusammen mit dem Symbol für Unterhaltungen angezeigt und weist auf neue Aktivitäten hin. Neue Nachrichten in einer Unterhaltung werden mit dem Symbol Neu dargestellt, sodass Sie ungelesene Unterhaltungsbeiträge schnell anzeigen können.

Klicken Sie auf das Symbol Löschen, um alle beliebigen Beiträge zu entfernen. Teilnehmer können die eigenen Beiträge löschen, aber niemand kann Änderungen vornehmen.


ULTRA: Hinzufügen von Dateien und Textblöcken zu Übungen

Wählen Sie an den betreffenden Stellen das Pluszeichen aus, um das Menü zu öffnen und Fragen, Text oder eine Datei hinzuzufügen. Sie können beliebig viele Textblöcke und Dateien hinzufügen.

Fügen Sie Textblöcke hinzu. Wählen Sie die Option Text hinzufügen aus, um den Editor zu öffnen. Sie können Anweisungen für einen Abschnitt der Übung oder einleitenden Text für eine Audiodatei oder ein Bild einbeziehen. Sie können auch Text aus einem Word-Dokument einfügen.

Sie können auch den Editor nutzen, um in Ihren Text Bilder einzubetten oder Daten anzuhängen.

Wenn Sie eine Aufgabe erstellen, die nur Textblöcke enthält, können Sie die Höchstbewertung in den Aufgabeneinstellungen manuell ändern.

Fügen Sie Dateien hinzu. Klicken Sie auf Lokale Datei hinzufügen, um eine Datei auf Ihrem Computer zu suchen. Ihre Institution bestimmt die maximale Größe einer Datei, die Sie hochladen können. Ganze Dateiordner können nicht hinzugefügt werden.

Anzeigeoptionen für Mediendateien

Wenn es Ihr Browser zulässt, werden Mediendateien, die Sie zu Übungen hinzufügen, standardmäßig in die Anzeige eingebettet. Wenn Ihr Browser eine Mediendatei nicht in die Anzeige einbetten kann, wird sie als Anhang angezeigt.

In die Anzeige eingebettete Bilder werden an den längsten Unterbrechungen in einen 768-Pixel-Block eingebettet. Je näher die Bilder diesem Größenwert kommen, desto kleiner ist der Füllbereich (Padding) rund um die Bilder.

Öffnen Sie das Menü einer Mediendatei und wählen Sie Bearbeiten aus. Im Fenster Dateieinstellungen bearbeiten können Sie auswählen, wie Ihre Video-, Audio- oder Bilddatei in der Aufgabe angezeigt wird: eingebettet oder als Anhang. Sie können z. B. besonders große Dateien als Anhänge anzeigen, die Teilnehmer herunterladen können. Sie können die Dateinamen für Dateien bearbeiten, die als Anhänge angezeigt werden.

Sie können auch Alternativtext hinzufügen, um die Bilder zu beschreiben, die Sie hinzufügen. Alternativtext dient zur Beschreibung der Grafik für Benutzer, die Bildschirmleser verwenden oder die Bilder auf Webseiten deaktiviert haben.

Bei Video- und Audiodateien, die in die Anzeige eingebettet sind, verfügen Teilnehmer über Steuerelemente für Wiedergabe, Pause, Lautstärkeregelung und Herunterladen. Bei Videodateien können Teilnehmer das Video im Vollbildformat anzeigen.

Anzeigen von Mediendateien als Anhänge

Bei Mediendateien, die als Anhänge angezeigt werden, wählen Teilnehmer das Menü und anschließend Vorschau der Datei anzeigen oder Datei herunterladen aus. Kursleiter verfügen über zusätzliche Funktionen für Verschieben, Bearbeiten und Löschen.

Dateien innerhalb von Fragen bearbeiten

Sie können die Einstellungen der Dateien ändern, die Sie zu Fragen hinzugefügt haben. Wählen Sie zuerst im Editor die Datei und anschließend in der Zeile der Editorfunktionen das Symbol Anhang bearbeiten aus. Sie können einen Anzeigenamen und Alternativtext hinzufügen.

Außerdem können Sie wählen, ob die Datei als Link im Editor eingefügt oder direkt eingebettet werden soll, damit sie inline mit den anderen von Ihnen hinzugefügten Inhalten angezeigt wird.


ULTRA: Hinzufügen eines Timers

In der Ultra-Kursansicht können Sie einzelnen Aufgaben einen Timer hinzufügen. Ein Zeitlimit kann dazu beitragen, dass Teilnehmer den Überblick behalten und auf die Aufgabe fokussiert bleiben, da jedem nur eine begrenzte Zeit für das Einreichen zur Verfügung steht. Die Aufgabenversuche werden automatisch gespeichert und eingereicht, wenn die Zeit verstrichen ist.

Sie können Teilnehmern auch erlauben, das Zeitlimit zu überschreiten. Zusätzliche Zeit ermöglicht den Teilnehmern, bei Verbindungsunterbrechungen während eines Versuchs die Verbindung wiederherzustellen. Sie können zusätzliche Zeit gewähren, um festzustellen, ob den Teilnehmern die ursprüngliche Zeit für die Durchführung der Aufgabe ausreicht. Wenn Sie Aufgaben benoten, können Sie erkennen, wie viel zusätzliche Zeit ein Teilnehmer für die Durchführung einer Aufgabe in Anspruch genommen hat. Wenn Sie Fragen einbezogen haben, können Sie auch sehen, welche Fragen nach Ablauf des ursprünglichen Zeitlimits beantwortet wurden. Den Teilnehmern werden diese Informationen auch angezeigt, wenn sie auf ihre benoteten Aufgaben zugreifen.

Derzeit können Sie kein Zeitlimit zu Gruppenaufgaben hinzufügen.

Wählen Sie im Feld Aufgabeneinstellungen im Abschnitt Zusätzliche Werkzeuge die Option Zeitlimit hinzufügen.

Geben Sie als Erstes ein Zeitlimit ein. Für das Zeitlimit müssen Sie eine Ganzzahl zwischen 1 und 480 eingeben. Dezimalzahlen werden nicht unterstützt. Wählen Sie als Nächstes eine dieser beiden Optionen aus:

  • Arbeit wird nach Ablauf des Zeitlimits automatisch gespeichert und eingereicht: Wenn ein Teilnehmer die Aufgabe nicht innerhalb des Zeitlimits einreicht, wird sie automatisch vom System gespeichert und eingereicht.
  • Teilnehmer haben nach Ablauf des Zeitlimits zusätzlich Zeit für die Bearbeitung: Wählen Sie in dem Menü, das beim Auswählen dieser Option angezeigt wird, den Umfang der zusätzlichen Zeit:
    • 50 %
    • 100 %
    • Unbegrenzt

Bei den Optionen 50 % und 100 % wird angezeigt, wie viel Zeit über das Zeitlimit hinaus gewährt wird, bevor die Aufgabe automatisch gespeichert und eingereicht wird. Beispiel: Wenn Sie als Zeitlimit 60 Minuten festlegen und 50 % zusätzliche Zeit gewähren, haben die Teilnehmer 30 Minuten mehr Zeit für die Bearbeitung der Aufgabe. Die Teilnehmer werden erst kurz vor Ablauf des ursprünglichen Zeitlimits über die zusätzliche Zeit benachrichtigt. Sie erhalten eine Pop-up-Nachricht, in der ihnen mitgeteilt wird, wie viel Zeit sie zusätzlich haben. Die Teilnehmer können dann entweder die zusätzliche Zeit in Anspruch nehmen oder die Aufgabe einreichen. Sie werden darüber informiert, dass sie für Aufgaben, die nach dem Zeitlimit eingereicht wurden, eventuell nur eine Teilpunktzahl erhalten.

Wenn Sie mehrere Versuche zugelassen haben, gilt das Zeitlimit für jeden einzelnen Versuch.

Wählen Sie das X aus, um zum Feld Aufgabeneinstellungen zurückzukehren. Sie können das von Ihnen festgelegte Zeitlimit anzeigen. Wählen Sie das Zeitlimit aus, um Änderungen vorzunehmen. Sie können das Zeitlimit jedoch nicht bearbeiten, nachdem die Teilnehmer ihre Aufgaben eingereicht haben. Zeigen Sie auf das Zeitlimit, um das Symbol Entfernen aufzurufen und das Zeitlimit zu entfernen. Das Zeitlimit wird zusammen mit den Aufgabendetails auch auf der Seite Kursinhalt angezeigt. Die zusätzliche Zeit ist jedoch nicht zu sehen.

Arbeitsablauf für Teilnehmer

Den Teilnehmern wird das Zeitlimit neben weiteren Aufgabendetails auf der Seite Kursinhalt angezeigt. Sie können das Zeitlimit auch im Feld Details und Informationen sowie während des Bearbeitungsvorgangs innerhalb der Aufgabe sehen.

Wenn Teilnehmer Versuch beginnen auswählen, wird ihnen ein Pop-up-Fenster angezeigt, damit der Timer ausgelöst wird, bevor sie auf die Aufgabe zugreifen können.

Wenn Sie zusätzliche Zeit gewährt haben und das ursprüngliche Zeitlimit abgelaufen ist, werden die Teilnehmer durch ein weiteres Pop-up-Fenster darüber informiert, dass sie ihre Aufgabe entweder jetzt einreichen oder weiter bearbeiten können. Sie werden außerdem darüber informiert, dass sie für Aufgaben, die nach dem Zeitlimit eingereicht wurden, eventuell nur eine Teilpunktzahl erhalten. Die Teilnehmer werden erst kurz vor Ablauf des ursprünglichen Zeitlimits über die zusätzliche Zeit benachrichtigt.

Die Uhr läuft weiter, unabhängig davon, ob die Teilnehmer die Aufgabe aktiv bearbeiten. Der Timer wird unten im Fenster angezeigt und informiert Sie darüber, wie viel Zeit Sie noch übrig haben. Wenn sie einen Entwurf speichern oder das Aufgabenfenster schließen, wird der Countdown fortgeführt und ihre Arbeit wird gespeichert und nach Ablauf der Zeit eingereicht.

Weitere Informationen zum Benoten von Aufgaben mit Zeitlimits


ULTRA: Bearbeiten, Neusortieren und Löschen von Übungen

Das kommt Ihnen nicht vertraut vor? Wechseln Sie zur „Original“-Hilfe zum Verwalten Ihrer Übungen.

Sie können an vorhandenen Übungen Änderungen vornehmen und ihre Position auf ihrer Seite Kursinhalte ändern. Drücken Sie in einer Zeile der Übung auf das Symbol Verschieben und verschieben Sie die Zeile an eine neue Position. Sie können eine Übung auch in einen Ordner verschieben.

Zum Verschieben einer Übung können Sie Ihre Tastatur verwenden.

  1. Tippen Sie auf das Symbol Verschieben eines Elements.
  2. Drücken Sie die Eingabetaste, um den Verschiebungsmodus zu aktivieren.
  3. Verwenden Sie die Pfeiltasten zur Auswahl einer Position.
  4. Drücken Sie die Eingabetaste, um das Element an einem neuen Ort abzulegen.

Wählen Sie in einer Zeile der Aufgabe das Symbol Weitere Optionen, um auf die Funktionen Bearbeiten und Löschen zuzugreifen.

Löschen von Aufgaben

Sie können eine Aufgabe aus Ihrem Kurs löschen. Wenn keine Einreichungen von Teilnehmern vorhanden sind, wird auch der Bewertungsbericht gelöscht. Bei Aufgaben mit Einreichungen müssen Sie bestätigen, dass Sie die Aufgabe, alle eingereichten Arbeiten und alle Noten dauerhaft aus Ihrem Kurs löschen möchten.

Sie können die Aufgabe auch für Teilnehmer ausblenden, um die eingereichten Arbeiten und die Ergebnisse im Notenbuch zu erhalten. Teilnehmer können nicht auf ausgeblendete Aufgaben auf der Seite Kursinhalte oder auf den eigenen Notenseiten zugreifen, selbst wenn sie über benotete eingereichte Arbeiten verfügen.

Bearbeiten von Aufgaben und Mediendateien

Wenn Sie eine vorhandene Aufgabe ändern, auf die Teilnehmer zugreifen können, machen Sie sich bewusst, dass manche Teilnehmer bereits begonnen haben, ihre Arbeiten einzureichen. Sie können das Benotungsschema nicht ändern, wenn Sie bereits mit der Benotung begonnen haben.

Abhängig vom Übungselement und seinen Einstellungen können Sie es verschieben, bearbeiten, löschen oder herunterladen. Wählen Sie das Symbol Weitere Optionen aus, um auf die verfügbaren Optionen zugreifen zu können. Drücken Sie auf das Symbol Verschieben, um ein Element an eine neue Position auf der Übungsseite zu verschieben.


ULTRA: Übungen und die Aktivitätenliste

Wenn Sie eine Aufgabe erstellen und für Teilnehmer sichtbar machen, wird in den Aktivitätenlisten dieser Teilnehmer eine Warnung angezeigt.

Nachdem Sie Übungsnoten veröffentlicht haben, können Teilnehmer auf Ihre Note anzeigen klicken, um ihre Noten anzuzeigen. Das Feedback, das Sie geben, wird nach dem Übungstitel angezeigt.

Im Aktivitätenstrom wird eine Warnung angezeigt, wenn Sie Einreichungen haben, die benotet werden müssen. Klicken Sie auf den Übungstitel, um auf der Seite für Übungsübermittlungen mit der Benotung zu beginnen.

Mehr Informationen über die Aktivitätenliste