Bewährte Methoden für die beste Nutzerumgebung

  • Nutzen Sie nach Möglichkeit einen fest verdrahteten (Ethernet)-Anschluss. Falls ein solcher nicht verfügbar ist, weichen Sie auf eine WLAN-Verbindung aus. Wenn Sie WLAN verwenden, versuchen Sie, so nah wie möglich am Router zu sein.
  • Schließen Sie andere Programme. Schließen Sie mit Ausnahme des Browsers, den Sie für Ihre Collaborate-Sitzung nutzen, alle Programme und Streamingdienste auf Ihrem Computer.
  • Verwenden Sie stets die aktuelle Version des Browsers. Verwenden Sie nur Internetbrowser, die auf dem neuesten Stand sind und von Blackboard Collaborate unterstützt werden.  
  • Schränken Sie die Videonutzung ein. Nutzen Sie die Videoübertragung während einer Sitzung nur, wenn es notwendig ist.
  • Verwenden Sie unterstützte Mobilgeräte-Browser. Verwende Sie auf Mobilgeräten einen unterstützten Browser. Verwenden Sie für das beste Erlebnis Safari auf iOS-Geräten und Chrome auf Android-Geräten.
  • Verwenden Sie Kopfhörer. Reduzieren Sie Hintergrundgeräusche und verwenden Sie Kopfhörer.
  • Deaktivieren Sie Adblocker. Adblocker im Browser können die Audio- und Videoübertragung deaktivieren und dazu führen, dass Schaltflächen nicht angezeigt werden.
  • Zeichnen Sie nur bei Bedarf auf. Beschränken Sie die Aufzeichnungen auf nur Sitzungen, die Sie benötigen.
  • Schränken Sie das Teilen von Anwendungen ein. Teilen Sie Anwendungen und Bildschirme nur bei Bedarf.
  • Konvertieren Sie Präsentationen in PDFs. PDFs stellen minimale Anforderungen an ein Netzwerk. Konvertieren Sie Elemente, die Sie teilen möchten, in PDF-Dateien und laden Sie sie in Collaborate hoch.
  • Halten Sie die Sitzungen kurz. Zeichen Sie Ihre Präsentation auf und teilen Sie sie vorab mit den Teilnehmern. Geben Sie ihnen Zeit, darüber nachzudenken, und nutzen Sie die Sitzung für eine Diskussion.

Intelligente Planung

  • Lassen Sie einen vorzeitigen Beitritt zu Erlauben Sie es Ihren Teilnehmern, der Sitzung vorzeitig beizutreten. So haben neue Teilnehmer die Möglichkeit, sich mit dem Raum und den verfügbaren Funktionen vertraut zu machen. Treten Sie der Sitzung selber vorzeitig bei und üben Sie die Verwendung der Tools.
  • Wählen Sie Teilnehmerberechtigungen sorgfältig aus. Beim Erstellen einer Sitzung können Sie festlegen, welche Teilnehmerberechtigungen in den Sitzungseinstellungen gewährt werden sollen. Sie können die Teilnehmerfunktionen zum Chatten, Teilen von Video und Audio sowie zum Zeichnen in geteilten Dateien oder auf dem Whiteboard aktivieren bzw. deaktivieren. Die Berechtigungen werden für jeden Teilnehmer der Sitzung ausgeschaltet. Wenn Sie einen Teilnehmer sprechen oder chatten lassen möchten, müssen Sie den Teilnehmer zum Präsentator ernennen.
  • Lassen Sie Teilnehmer wissen, was sie erwartet. Informieren Sie die Teilnehmer, wie sie die Sitzung finden. Lassen Sie sie wissen, worum es in der Sitzung geht. Teilen Sie die Erwartungen mit, die Sie während der Sitzung an sie stellen.
  • Laden Sie Gastredner ein. Wenn Sie einen Gastredner haben, machen Sie ihn zu einem Präsentator in Ihrer Sitzung. Präsentatoren können ihren Bildschirm freigeben und Bilder oder Präsentationen hochladen, doch sie können nicht wie Moderatoren die Berechtigungen anderer Benutzer ändern. Seien Sie vorsichtig beim Gewähren von Moderatorenberechtigungen oder Weitergeben von Links zum Beitreten.
  • Seien Sie vorsichtig beim Weitergeben von Gastlinks. Gastlinks sind öffentliche Links. Jeder, der den Link hat, kann der Sitzung beitreten und daran teilnehmen. Teilen Sie keine Links an öffentlichen Orten wie auf Social Media. Nutzen Sie die Funktion „Sitzungsteilnehmer einladen“, um sichere Links zu erstellen, die nicht an andere weitergegeben werden können. Wenn die Sitzung in Ihrem Kurs stattfindet, haben alle Personen im Kurs sicheren Zugriff auf die Sitzung, die nicht geteilt werden kann.

Sitzungsvorbereitung

  • Konvertieren Sie Präsentationen in PDFs. PDFs stellen minimale Anforderungen an ein Netzwerk. Konvertieren Sie Elemente, die Sie teilen möchten, in PDF-Dateien und laden Sie sie in Collaborate hoch.
  • Schaffen Sie eine kooperative Umgebung in Ihrer Sitzung. Zeichen Sie Ihre Präsentation auf und teilen Sie sie vorab mit den Teilnehmern. Geben Sie ihnen Zeit zum Nachdenken. Nutzen Sie anschließend die Sitzung für eine Diskussion.
  • Bereiten Sie den Text für eine Umfrage vor. Wenn Sie planen, eine Umfrage durchzuführen, halten Sie den Text bereit, den Sie verwenden möchten, damit Sie diesen einfach kopieren und einfügen können.
  • Treten Sie vorzeitig bei. Nehmen Sie sich die Zeit, Ihre Audio- und Videoeinstellungen zu überprüfen, wenn Sie diese Funktionen nutzen möchten. Laden Sie die Dateien hoch, die Sie teilen möchten. Üben Sie die Verwendung der Tools.
  • Geben Sie den Teilnehmern ein paar Minuten Zeit zum Beitreten. Teilnehmer kommen möglicherweise von einer anderen Sitzung, haben Verbindungsprobleme oder verwenden Collaborate zum ersten Mal. Geben Sie Ihnen ein paar Minuten Zeit, um beizutreten und alles einzurichten. Legen Sie einen Timer fest, damit Teilnehmer wissen, wann die Sitzung beginnt.

Überlegungen zur Barrierefreiheit

  • Erstellen Sie barrierefrei zugängliche Inhalte. Stellen Sie bei allen Inhalten, die Sie teilen, sicher, dass Sie barrierefrei sind. Nutzen Sie dazu die Blackboard Ally-Checkliste zur Barrierefreiheit.
  • Teilen Sie die Inhalte vor der Sitzung. Gewähren Sie Teilnehmern Zugriff auf alle Inhalte, die Sie in der Sitzung teilen möchten, bereits vor der Sitzung. Geben Sie Benutzern die Möglichkeit, sich mit den Materialien vertraut zu machen, damit sie vollständig an der Sitzung teilnehmen können. Teilen Sie zum Beispiel Ihre Präsentationen oder eine Aufzeichnung der Sitzung mit den Teilnehmern. Geben Sie den Teilnehmern Zeit zum Nachdenken. Nutzen Sie anschließend die Sitzung für eine Diskussion.
  • Laden Sie Präsentationen in Collaborate hoch. Screenreader-Nutzer können aus PowerPoint- und PDF-Dateien, die in der Sitzung freigegeben wurden, auf Text zugreifen. Auf diese Weise können sie die Präsentation auf den wechselnden Folien verfolgen. Moderatoren und Präsentatoren müssen Dateien teilen auswählen und die Dateien in Collaborate hochladen, damit Screenreader auf den Text zugreifen können.
  • Beschreiben Sie Anmerkungen. Wenn Sie Dateien oder das Whiteboard teilen, können Sie Teilnehmern ermöglichen, Markierungen darin vorzunehmen. Beschreiben Sie die Bearbeitungen für Teilnehmer mit Sehbehinderungen.
  • Stellen Sie Untertitel zur Verfügung. Stellen Sie Untertitel zu dem bereit, was in der Sitzung gesagt wurde. Legen Sie während der Live-Sitzung jemanden als Untertitler fest. Sie können auch später Untertitel zur Aufzeichnung hinzufügen.
  • Teilen Sie die Materialien aus der Sitzung unmittelbar mit den Teilnehmern. Legen Sie Aufzeichnungen, Präsentationen und Transkripte an einem Ort ab, an dem Teilnehmer Sie leicht finden und aufrufen können. Teilen Sie die Materialien unmittelbar mit den Teilnehmern. Geben Sie den Teilnehmern die maximale Zeit, sich mit den Materialien vor der nächsten Sitzung oder Quiz, Tests usw. vertraut zu machen.

Dynamische Sitzungen erleichtern

  • Schränken Sie die Videonutzung ein. Nutzen Sie die Videoübertragung während einer Sitzung nur, wenn es notwendig ist.
  • Schränken Sie das Teilen von Anwendungen ein. Teilen Sie Anwendungen und Bildschirme nur bei Bedarf.
  • Zeichnen Sie nur bei Bedarf auf. Beschränken Sie die Aufzeichnungen auf nur Sitzungen, die Sie benötigen.
  • Schließen Sie das Teilnehmer-Fenster nicht. Sie wissen immer, wer abwesend ist, wer sein Mikrofon eingeschaltet oder wer Probleme mit der Netzwerkverbindung hat. Überwachen Sie den Verbindungsstatus der Teilnehmer, um auf diese Weise zu prüfen, ob jemand eventuell etwas verpasst. 
  • Stellen Sie sich vor. Gehen Sie nicht davon aus, dass die Teilnehmer Ihre Stimme erkennen. Stellen Sie sich namentlich vor, wenn Sie zum ersten Mal sprechen. Geben Sie Ihren Teilnehmern die Gelegenheit, Sie kennenzulernen.
  • Stellen Sie Gastredner vor. Sie können einen Gastredner einladen oder die Gruppenarbeit in Ihrem Kurs fördern, indem Sie beliebige Teilnehmer zu Präsentatoren oder Moderatoren befördern. Präsentatoren können ihren Bildschirm freigeben und Bilder oder Präsentationen hochladen, doch sie können nicht wie Moderatoren die Berechtigungen anderer Benutzer ändern.
  • Heben Sie wichtige Punkte in Ihrer Präsentation hervor. Verwenden Sie während einer Präsentation die verfügbaren Pfeile. Verwenden Sie auf dem Whiteboard oder in Präsentationen die Anmerkungswerkzeuge, um Text, Zeiger oder andere Formen hinzuzufügen.
  • Beziehen Sie Q&A ein. Ermöglichen Sie es den Teilnehmern, Fragen zu stellen. Wenn mehrere Teilnehmer sprechen, wechselt das Ultra-Erlebnis von Blackboard Collaborate automatisch in die Ansicht, die dem Sprecher folgt; der Name des aktiven Sprechers wird auf dem Bildschirm angezeigt.
  • Schalten Sie sich selbst stumm, wenn Sie nicht sprechen. Nichts lenkt mehr ab, als externe Geräusche wie Tippen oder Nebengespräche zu hören.
  • Schalten Sie Teilnehmer stummSchalten Sie Teilnehmer bei großen Sitzungen stumm. Falls erforderlich, können Sie in den Sitzungseinstellungen verhindern, dass Teilnehmer die Videoübertragung freigeben.
  • Suchen Sie den Blickkontakt. Schauen Sie beim Freigeben Ihres Videos in die Kamera und nicht auf die Sitzung. Es kann sich merkwürdig anfühlen, gibt den Teilnehmern jedoch das Gefühl, einbezogen zu werden.
  • Entfernen Sie unerwünschte oder störende Teilnehmer. Zeigen Sie mit dem Mauszeiger auf einen Teilnehmer im Fenster Teilnehmer  und wählen Sie Sitzungsteilnehmer-Steuerelemente aus. Wählen Sie Aus Sitzung entfernen aus.
  • Entfernen Sie Teilnehmerberechtigungen. Verhindern Sie, dass Teilnehmer Audio-, Video-, Chat-Funktionen nutzen oder auf dem Whiteboard schreiben. Alle Teilnehmer verfügen über dieselben Berechtigungen. Wenn Sie sie deaktivieren möchten und einen Teilnehmer sprechen lassen möchten, ernennen Sie den Teilnehmer zum Präsentator.

Gute Nachbereitung

  • Teilen Sie die Materialien aus der Sitzung unmittelbar mit den Teilnehmern. Legen Sie Aufzeichnungen, Präsentationen und Transkripte an einem Ort ab, an dem Teilnehmer Sie leicht finden und aufrufen können. Teilen Sie die Materialien unmittelbar mit den Teilnehmern. Geben Sie den Teilnehmern die maximale Zeit, sich mit den Materialien vor der nächsten Sitzung oder Quiz, Tests usw. vertraut zu machen.

Quelle

"Web Conferencing Etiquette: Top Tips.“ (Web Conferencing-Etikette: Hilfreiche Tipps) - Adobe Connect-Benutzer-Community. N.p., n.d. Web. 11 Sept. 2015.

Kursraumverwaltung in Collaborate


Kursraumverwaltung

Wenn eine Blackboard Collaborate-Sitzung mit der Administratoroberfläche oder der API erstellt wird, kann jeder Benutzer über die URL auf die Sitzung zugreifen. Dies ist normal, da keine Einschränkungen über die Gäste-URL hinaus festgelegt wurden. Benutzer können einen Namen frei hinzufügen, bevor Sie der Sitzung beitreten.

Eingeschränkter Zugriff

Sie können den Zugriff auf Ihre Sitzung einschränken. So geht es.

  1. Entfernen Sie die Benutzerberechtigungen in den Sitzungseinstellungen. Benutzerberechtigungen können vom Moderator in der Sitzung aktiviert werden. Mit eingeschränkten Berechtigungen können Sie störende Teilnehmer stoppen, da Sie beim Beitreten keine Aktionen mehr ausführen können.

    Die Berechtigungen werden für jeden Teilnehmer der Sitzung ausgeschaltet. Wenn Sie einen Teilnehmer in der Sitzung sprechen oder chatten lassen möchten, müssen Sie den Teilnehmer zum Präsentator ernennen.

  2. Verwenden Sie die Einladungsfunktion des Administrator-Planers. Dies umfasst manuelle Schritte, stellt jedoch sicher, dass nur authentifizierte Benutzer der Sitzung beitreten.

    Diese Funktion steht Kursleitern, die Sitzungen in ihren Online-Kursen planen möchten, nicht zur Verfügung. Jeder im Kurs hat sicheren Zugriff auf die Sitzung, die nicht geteilt werden kann.

  3. Nutzen Sie die Integration des Lernmanagement-Systems (LMS). Im LMS treten Benutzer mithilfe von SSO mit vollständigem Namen und Bild der Sitzung bei. Wenn Teilnehmer versuchen, die URL an einen externen, nicht authentifizierten Benutzer weiterzugeben, wird dem externen Benutzer ein Fehler angezeigt, wenn er versucht, auf die Sitzung zuzugreifen.
  4. Entwickeln Sie das aktuelle Portal weiter, um Folgendes zu ermöglichen:
    1. Benutzer mit der API hinzufügen. Collaborate-Benutzer können aus einem Formular erstellt und mit Ihren Datensätzen abgeglichen werden, um sicherzustellen, dass nur gültige Benutzer auf die Sitzungen zugreifen.
    2. Anmeldungen mit der API hinzufügen. Vergewissern Sie sich, dass nur die erforderlichen Benutzer auf die entsprechenden Sitzungen zugreifen können.