Das Lesen langer und eng beschriebener Textdokumente kann für die Lernenden eine Herausforderung darstellen. Gut strukturierte Dokumente helfen den Teilnehmern bei der Organisation und Bearbeitung von Inhalten.

Weitere Informationen zum Schreiben mit Blick auf Barrierefreiheit


Überschriften

Durch den Einsatz von Formatvorlagen für Überschriften können Sie Ihre Dokumente in Abschnitte und Unterabschnitte unterteilen. Überschriften können den Teilnehmern dabei helfen, sich in den Inhalten zurechtzufinden und sie zu verstehen. Für Bildschirmleser sind Überschriften unerlässlich.

Verwenden Sie die integrierten Überschriftenformate in Ihrer Textverarbeitungssoftware.

Formatieren Sie Überschriften der obersten Ebene immer mit der Formatvorlage „Überschrift 1“, Abschnittsüberschriften mit „Überschrift 2“ und die Überschriften von Unterabschnitten mit „Überschrift 3“ usw. Die Formatvorlage „Normal“ wird für einzelne Absätze genutzt.


Alternativtext für Bilder

Da viele Dokumente Bilder enthalten, ist es wichtig, dass die Bilder alternative Beschreibungen enthalten.

Fügen Sie den Alternativtext in Ihrer Textverarbeitungssoftware hinzu.

Microsoft Word bietet zwei Felder für Text, Titel und Beschreibung. Geben Sie Ihren Alt-Text in das Textfeld Beschreibung ein, damit der Alt-Text in das neue Format konvertiert wird, wenn Sie Ihre Word-Dokumente als PDF- oder HTML-Dateien speichern. Titel werden nicht in andere Formate konvertiert und müssten im neuen Format erneut eingegeben werden.


Beschreibende Links

Es ist wichtig, dass Ihre Links aussagekräftig sind. Jeder Link sollte beschreiben, was den Benutzer erwartet, wenn er darauf klickt.

Fügen Sie beschreibende Links in Ihrer Textverarbeitungssoftware hinzu.


Listen

Ordnungsgemäß erstellte Listen informieren den Benutzer eines Bildschirmlesers, wie viele Elemente die Liste enthält.

Verwenden Sie die integrierten Listen Ihrer Textverarbeitungssoftware.


Tabellenüberschriften

Der Einsatz von Tabellen in Ihren Dokumenten kann eine hervorragende Lösung zur Organisation komplexer Informationen für die Teilnehmer sein. Damit die Tabellen effektiv und barrierefrei sind, sollten sie jedoch nur für Daten und nicht zur visuellen Gestaltung verwendet werden. Die Verwendung von Überschriften in Tabellen erleichtert den Teilnehmern die Navigation, insbesondere wenn sie einen Bildschirmleser verwenden.

Fügen Sie Tabellenüberschriften in Ihrer Textverarbeitungssoftware hinzu.


Microsoft Accessibility Checker

Dies ist eine gute Ressource, um Probleme mit der Barrierefreiheit zu erkennen und zu beheben. Wählen Sie unter „Extras“ „Barrierefreiheit überprüfen“ aus.

Weitere Informationen zum Accessibility Checker


Erstellen barrierefreier PDF-Dokumente

Die Beibehaltung der Inhalte in der ursprünglichen Quelldatei ist die beste Gewähr dafür, dass ein Dokument barrierefrei bleibt. Dennoch ziehen es viele Kursleiter vor, ihre Dokumente und Präsentationen als Portable Document Format (PDF)-Dateien zu exportieren

PDF ist ein Dateiformat nach offenem Standard, bei dem Inhalte auf konsistente Weise dargestellt werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie ein Dokument drucken oder auf einem Gerät anzeigen. Die Formatierung bleibt gleich.

Achten Sie beim Export eine Dokuments als PDF darauf, dass bei den Exporteinstellungen ein Tagging der PDF erfolgt. Bei einem getaggten PDF-Dokument wird die Seite mithilfe von Tags und Elementen, wie Zitaten, Absätzen und Überschriften strukturiert. Nutzer von Bildschirmlesern werden so durch eine gute Inhaltsstruktur unterstützt. Damit wird für eine einfache Navigation in der PDF gesorgt.

Speichern von Dokumenten als getaggte PDFs

  1. Beginnen Sie mit einem barrierefreien Textdokument.
  2. Speichern Sie das Dokument als barrierefreie PDF.
    • Microsoft Word: Wählen Sie Datei und Speichern unter. Wählen Sie die Option PDF im Menü Dateityp. Wählen Sie Optimal für elektronische Verteilung und Barrierefreiheit, und wählen Sie Exportieren. Weitere Informationen finden Sie unter Speichern eines Word-Dokuments als barrierefreie PDF.

      Verwenden Sie nicht „PDF drucken“.

    • LibreOffice Writer und Impress: Wählen Sie Datei und Exportieren als PDF. Wählen Sie unter PDF-Optionen die Optionen Indiziertes PDF (fügt die Dokumentstruktur hinzu) und Lesezeichen exportieren. Wählen Sie Exportieren.

Erstellen von barrierefreien PDFs mit Adobe Acrobat

Wenn Sie über Adobe Acrobat verfügen, können Sie barrierefeie PDFs erstellen und vorhandene PDFs überprüfen, um sicherzustellen, dass sie barrierefrei  sind.

Weitere Informationen zum Erstellen von barrierefreien PDFs mit Adobe Acrobat